Hartmut Böhme

Der anatomische Akt

Zur Bildgeschichte und Psychohistorie der frühneuzeitlichen Anatomie / Hans-Kilian-Preis 2011

Cover Der anatomische Akt

Reinlesen mit libreka!

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: edition psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

133 Seiten, Gebunden, 125 x 205 mm

Erschienen im September 2012

ISBN-13: 978-3-8379-2223-3, Bestell-Nr.: 2223

Der Hans-Kilian-Preis für die Erforschung und Förderung der metakulturellen Humanisation würdigt exzellente Leistungen in der interdisziplinären sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschung und Lehre. Die Köhler-Stiftung verlieh den Preis in Kooperation mit der am Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie eingerichteten Koordinationsstelle an der Ruhr-Universität Bochum erstmalig im Mai 2011. Ausgezeichnet wurde der Berliner Kulturwissenschaftler Hartmut Böhme für sein herausragendes Gesamtwerk.

Die vorliegende Festschrift enthält neben den Eröffnungsansprachen und der Laudatio auf den Preisträger die für die Veröffentlichung erweiterte Rede Böhmes. In seiner Abhandlung untersucht er die Darstellungen des sezierten menschlichen Körpers in den bildenden Künsten der Frühen Neuzeit und geht der Frage nach, wie die bildlichen Repräsentationen neuer medizinischer Praktiken die Körperästhetik und Körpersymbolik verändern und prägen. Der kulturell bedingte Wandel psychischer Reaktionen, vor allem des Ekels beim Anblick eines präparierten Körpers, wird in den Mittelpunkt gerückt.


Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Vorwort

Preisverleihung am 6. Mai 2011 in der Technischen Universität Darmstadt
Hans-Kilian-Preis 2011
Heinz-Rudi Spiegel

Der anatomische Akt
Zur Bildgeschichte und Psychohistorie der frühneuzeitlichen Anatomie
Hartmut Böhme

Kulturwissenschaftliches Virtuosentum mit psychoanalytischem Sehvermögen:
Hartmut Böhmes bewegte Aufenthalte in den Zeiten und Kulturen
Laudatio
Jürgen Straub

Versuch eines Lebenslaufes von Hans Kilian
Lotte Köhler

Rezensionen

[ einblenden ]

IMAGO. Interdisziplinäres Jahrbuch für Psychoanalyse und Ästhetik, Band 2 (2013)

Rezension von Johanna Scheel

»Böhme hat damit tatsächlich weit mehr als eine Bildgeschichte und Psychohistorie der frühneuzeitlichen Anatomie geschrieben – er spannt in evokativer Sprache beeindruckende Bögen zwischen den verschiedenen Bildwerken und verknüpft sie auf breiter Quellenbasis zu einer vielschichtigen Evolutionsgeschichte des anatomischen Aktes und seiner Rezeption…« [mehr]

Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft (58/2) 2013

Rezension von Joachim Harst

»Das skizzierte Ineinandergreifen von Religion, Kunst und Wissenschaft bei der Entstehung der Anatomie soll, wie es im Titel heißt, im vorliegenden Buch im Sinne einer ›Psychohistorie‹ und ›Bildgeschichte‹ dargestellt werden. Diese zwei (zunächst einander fern scheinenden) Begriffsfelder können dazu dienen, die konkrete Argumentation Böhmes zusammenzufassen…« [mehr]

Annals of Anatomy 195 (2013)

Rezension von Wolfgang Kühnel

»Der hier vergebene Hans-Kilian-Preis würdigt exzellente Leistungen in der interdisziplinären sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschung und Lehre – Hartmut Böhme wurde für sein herausragendes Gesamtwerk ausgezeichnet…« [mehr]