Meinolf Peters

Ältere Männer und Psychotherapie. Von der Geschichte eines Ressentiments (PDF-E-Book)

Psychotherapie im Alter 2012, 9(1), 9-21

Cover Ältere Männer und Psychotherapie. Von der Geschichte eines Ressentiments (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

13 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2012

Bestell-Nr.: 20306

Ältere Männer befinden sich nach wie vor selten in psychotherapeutischer Behandlung. Verantwortlich dafür ist eine traditionelle männliche Identität, die mit dem psychotherapeutischen Denken nicht ohne Weiteres vereinbar ist. Doch die jetzt in ein höheres Lebensalter vorrückende Männer bringen andere Erfahrungen mit und sind weniger einem traditionellen Männlichkeitsideal verpflichtet, sie werden sich zukünftig häufiger in Psychotherapie begeben. Es ist aber auch Aufgabe der Psychotherapeuten, sich mehr auf die männlichen Eigenarten einzustellen, als es in der Vergangenheit der Fall war.

Abstract:
Elderly men still rarely seek therapeutic treatment because of a traditional male identity, which is not readily compatible with therapeutic thinking. As men growing old today make different experiences and are less bound to this traditional ideal conception of masculinity, they will seek psychotherapeutic treatment more often in the future. It is a challenge for psychotherapists to adapt themselves to male characteristics better than in the past.