Johannes Kipp

Zur Psychodynamik der therapeutischen Beziehung bei Persönlichkeitsstörungen im Alter (PDF-E-Book)

Psychotherapie im Alter 2011, 8(3), 369-379

Cover Zur Psychodynamik der therapeutischen Beziehung bei Persönlichkeitsstörungen im Alter (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

11 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im August 2011

Bestell-Nr.: 20291

Persönlichkeitsstörungen mit dramatischen Symptomen (Cluster B) gehen im Alter zahlenmäßig zurück, während die Störungen, die durch charakteristische Persönlichkeitszüge gekennzeichnet sind, auch im Alter gleich häufig weiter bestehen. Gestörte zwischenmenschliche Beziehungen kennzeichnen die Symptomatik von Persönlichkeitsstörungen. An einem Fallbeispiel wird aufgezeigt, wie bei einer entsprechenden Disposition Enttäuschungen zur Symptombildung führen, die sich dann in Form von Beziehungskonflikten zeigt. Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung lernen aber im Laufe des Lebens, sich nicht mehr auf zu nahe Beziehungen einzulassen, um sich so vor erneuten Beziehungskonflikten und Enttäuschungen, die zur Symptombildung führen, zu schützen. Zum Abschluss wird die Frage diskutiert, inwieweit Persönlichkeitsstörungen auf Bindungsstörungen zurückgeführt werden können.

Abstract:
Personality disorders with dramatic symptoms (Cluster B) decrease in quantity with advanced age while disorders that are indicated by characteristic personality features remain at the same level. Dysfunctional interpersonal relations characterise the symptomatology of personality disorders. A case study will show how, in the according disposition, disappointments can lead to the formation of symptoms which then appear in the form of relationship conflicts. However, in the course of life people with borderline personality disorders learn not to engage in relationships that are too close anymore in order to protect themselves from further relationship conflicts and disappointments that lead to the formation of symptoms. Finally, the questions to what extent personality disorders can be traced back to attachment disorders.