Simon Forstmeier, Reinhard Lindner, Meinolf Peters, Astrid Riehl-Emde, Anne Katrin Risch, Bertram von der Stein, Jana Volkert, Alexandra Wuttke-Linnemann (Hg.)

Psychotherapie im Alter Nr. 76: In memoriam Hartmut Radebold, herausgegeben von Meinolf Peters und Reinhard Lindner (PDF-E-Book)

19. Jahrgang, Nr. 76, 2022, Heft 4

Cover Psychotherapie im Alter Nr. 76: In memoriam Hartmut Radebold, herausgegeben von Meinolf Peters und Reinhard Lindner (PDF-E-Book)

EUR 19,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Zeitschrift: Psychotherapie im Alter (ISSN: 1613-2637)

Verlag: Psychosozial-Verlag

136 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Oktober 2022

ISBN-13: 210-8-3750-0000-5, Bestell-Nr.: 108375

DOI: https://doi.org/10.30820/1613-2637-2022-4
Das Heft ist der Würdigung der Bedeutung und der Leistungen des 2021 verstorbenen Hartmut Radebolds gewidmet. Die Autorinnen und Autoren wenden sich der Person Radebolds zu, berichten von persönlichen Erlebnissen mit ihm und b eleuchten sein breites wissenschaftliches Werk.

Es wird deutlich, dass Radebolds Bedeutung nicht in erster Linie auf minuziös erhobene empirische Befunde zurückzuführen ist, sondern eher in seiner Persönlichkeit, seinem Charisma und seinem Engagement begründet liegt. Dieses Engagement zielte immer auf die klinische Praxis und Versorgung älterer Menschen ab und schloss damit auch eine politische Dimension ein, handelt es sich bei Älteren doch um eine gesellschaftliche Gruppe, die allzu häufig einem stigmatisierenden und diskriminierenden Umgang ausgesetzt sind, nicht zuletzt auch in der Psychotherapie.


Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychotherapie-im-alter.de

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Editorial
In memoriam Hartmut Radebold
Meinolf Peters & Reinhard Lindner

Die Person Hartmut Radebold
Nachruf auf Hildegard und Hartmut Radebold
Martin Teising

»Dir ist was Schreckliches passiert«
Der Alternsforscher Hartmut Radebold über die psychischen Spätfolgen von Kriegsgräueln, die Macht der verdrängten Erinnerungen und seine eigene Kindheit während des Krieges

Persönliche Erinnerungen an Hartmut Radebold
Zusammengestellt von Meinolf Peters

Das Wirken Hartmut Radebolds in unterschiedlichen Themenfeldern
Hartmut Radebold und die Psychotherapie älterer Menschen
Reinhard Lindner & Meinolf Peters

Weg der Gerontopsychiatrie
Hartmut Radebold als Initiator und Begleiter
Rolf D. Hirsch & Claus Wächtler

Hartmut Radebold – Kindheit im Zweiten Weltkrieg und ihre Folgen
Christiane Schrader & Bertram von der Stein

Hartmut Radebold und die Herausbildung der Angewandten Sozialen Gerontologie
Angelika Trilling & Birgit Jansen

Gutes Altern als Bewältigung von Entwicklungsaufgaben?
Eine Auseinandersetzung mit den Überlegungen Hartmut Radebolds
Meinolf Peters & Reinhard Lindner

Eine Institution stellt sich vor
Das Institut für Alterspsychotherapie und Angewandte Gerontologie
Ein Erbe Hartmut Radebolds
Meinolf Peters & Christiane Schrader

Zum Titelbild
Hartmut und Hildegard Radebold: Eine Doppeltraktion
Bertram von der Stein

Buchbesprechung
Werner Gross (2021) Wie man lebt, so stirbt man. Vom Leben und Sterben großer Psychotherapeuten
Meinolf Peters

Themenausblick

Veranstaltungshinweise

Dank an die Gutachter