Gerhard Stumm, Alfred Pritz (Hg.)

Wörterbuch der Psychotherapie

Cover Wörterbuch der Psychotherapie

EUR 119,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Springer

Erschienen im September 2009

ISBN-13: 978-3-2119-9130-5, Bestell-Nr.: 101053

Klappentext (Springer):

Methodenübergreifend und methodenbezogen erläutern 360 Autorinnen und Autoren aus 14 Ländern in mehr als 1300 Stichwörtern die wesentlichen Begriffe der modernen Psychotherapie. Die Stichwörter sind untereinander mit Querverweisen vernetzt und bieten insgesamt 4500 weiterführende Quellenangaben. Die Neuauflage wurde durch einen Personenteil ergänzt, in dem 25 wichtige Gründerpersönlichkeiten vorgestellt werden: mit Bild und Text zu Lebensdaten, Schaffensperioden, theoretischen Schwerpunkten und ihren Verdiensten für die Psychotherapie.

Autoren-Informationen:

Dr. Gerhard Stumm, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Personenzentrierter Psychotherapeut in freies Praxis, Ausbildner und Arbeitsgemeinschaft Personenzentrierter Psychotherapie, Gesprächsführung und Supervision (APG), Wien

Prof. Alfred Pritz, Rektor der Sigmund Freud Privatuniversität Wien, Psychoanalytiker, Lehr- und Gruppenlehranalytiker, Ausbildung in Klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie und Gruppendynamik, Kooperation in europäischen Forschungsprojekten, Präsident des World Council for Psychotherapy und Präsident des World Congress for Psychotherapy in China

Schlagworte:

Psychologie / Allgemeines, Einführung, Lexikon; Psychotherapie - Psychotherapeut; Therapie / Psychotherapie

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Fachbereiche und Koordinatoren/innen: Analytische Körperpsychotherapie (Peter Geißler); Analytische Psychologie (Andreas von Heydwolff); Atemarbeit und Atemtherapie (Wilfried Ehrmann); Autogenes Training (Heinrich Wallnöfer); Bewegungstherapie (Markus Hochgerner); Bioenergetische Analyse (Peter Geißler, Susanna Schenk); Daseinsanalyse (Hans-Dieter Foerster); Diagnosen (Werner Brosch); Dynamische Gruppenpsychotherapie (Maria Majce-Egger); Existenzanalyse und Logotherapie (Alfried Längle); Familientherapie (Andrea Brandl-Nebehay); Feministische Psychotherapie (Traude Ebermann); Focusing (Johannes Wiltschko); Funktionelle Entspannung (Gisela Gerber); Gerontopsychotherapie (Rolf Hirsch); Gestalttherapie (Integrative) bzw. Gestalttheoretische Psychotherapie (Kathleen Höll, Dieter Zabransky); Gruppenpsychoanalyse (Michael Ertl); Hypnose (Hans Kanitschar); Individualpsychologie (Wilfried Datler); Integrative Therapie (Hilarion G. Petzold); Katathym-Imaginative Psychotherapie (Josef Bittner); Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Eva-Maria Wolfram); Klientenzentrierte bzw. Personenzentrierte Psychotherapie (Gerhard Stumm); Körperpsychotherapie (Beatrix Teichmann-Wirth); Krisenintervention (Gernot Sonneck); Kunsttherapie (Andy Chicken); Musiktherapie (Elena Fitzthum); Neurolinguistisches Programmieren (Helmut Jelem); Paartherapie (Thomas Weber); Psychoanalyse und Selbstpsychologie (Erwin Bartosch, Gerhard Pawlowsky); Psychodrama (Christian Jorda); Psychoonkologie (Oskar Frischenschlager); Psychopharmaka (Werner Brosch); Psychosenpsychotherapie (Renate Hutterer-Krisch); Psychosomatik (Nora Nemeskeri); Psychotherapie und Ethik (Renate Hutterer-Krisch); Psychotherapie und Internet (Martin Voracek); Psychotherapie und Recht (Johanna Schopper, Michael Kierein); Psychotherapieforschung (Martin Voracek); Säuglingsforschung (Hilarion G. Petzold); Sexualtherapie (Gerti Senger); Sucht und Suchttherapie (Renate Brosch); Supervision (Ingeborg Luif);Systemische Psychotherapie (Andrea Brandl-Nebehay); Tanztherapie und Bewegungsanalyse (Ursula Lischke); Thanatotherapie (Hilarion G. Petzold); Transaktionsanalyse (Helga Krückl); Transpersonale Psychotherapie (Hans Peter Weidinger); Traumatischer Stress (Hilarion G. Petzold); Verhaltenstherapie (Bibiana Schuch); Wissenschaftstheorie (Thomas Slunecko, Elisabeth Wagner).