Willehad Lanwer (Hg.)

Bildung für alle

Beiträge zu einem gesellschaftlichen Schlüsselproblem

Cover Bildung für alle

Reinlesen mit libreka!

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: edition psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

305 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im April 2014

ISBN-13: 978-3-8379-2376-6, Bestell-Nr.: 2376

Die freie Entfaltung eines jeden ist nach Marx die Bedingung der freien Entfaltung aller. Voraussetzung dafür ist »Bildung für alle« im doppelten Sinne als Lehren und Lernen. Bildung kann demzufolge als das Soziale in uns gefasst werden, durch das wir zu dem werden, was wir sind. Die Forderung »Bildung für alle« ist bis heute nicht eingelöst.

Entsprechend wird in den Beiträgen des vorliegenden Buches nicht nur der Frage nachgegangen, was gegenwärtig mit »Bildung für alle« gemeint ist, sondern es wird auch aus unterschiedlichen Perspektiven die Relevanz dieser Themenstellung angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen analysiert. Berücksichtigung finden unter anderem die Aspekte Integration und Inklusion sowie der Zusammenhang zwischen Sprache und Bildung.

Mit Beiträgen von Vera Affeln, Ernst Berger, Eun Cheong, Markus Dederich, Angela Ehlers, Georg Feuser, Heinrich Greving, Wolfgang Jantzen, Manfred Jödecke, Willehad Lanwer, Christian Mürner, Ursula Stinkes, Norbert Störmer und André Frank Zimpel



Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Vorwort

Bildung und Förderung im Kontext von Integration und Inklusion
Ein Essay
Georg Feuser

Philosophisch-anthropologische Perspektiven auf Bildung für alle
Willehad Lanwer

Antworten auf andere Fremde
Skizze zur Anerkennung des Menschen als einem Fremden
Ursula Stinkes

Helfen – eine anthropologische Konstante
André Frank Zimpel

Egalitäre Differenz, radikale Andersheit und Inklusion
Ein Problemaufriss
Markus Dederich

Kunst und Inklusion
Wolfgang Jantzen

»Eine allgemeine basale Pädagogik entwerfen …«
Norbert Störmer

Bildung für alle – Anspruch oder Wirklichkeit?
Eine Betrachtung nach 25 Jahren schulischer Integration in Wien
Ernst Berger

Behinderung im Sprachraum/Sprachraum mit Behinderung
Christian Mürner

Sprachdimensionen
Perspektiven zur Professionalisierung in der Heil- und Behindertenpädagogik
Heinrich Greving

Das Reich der Sprache als übergreifende Bedeutungs- und Sinnräume im Kontext der (Selbst-)Bildung für alle
Manfred Jödecke

Zur Problematik der Übererziehung (hyperparenting) im Kontext von »Bildung für alle«
Eun Cheong

Schüler: frech und faul
Oder: Was tun mit den Störenfrieden?
Vera Affeln

Menschen – lebenslang auf Unterstützung anderer angewiesen – im Kontext einer Bildung für alle Menschen
Angela Ehlers

Gesamtverzeichnis der Publikationen von Peter Rödler

Autorinnen und Autoren

Rezensionen

[ einblenden ]

www.socialnet.de

Rezension von Dipl.-Päd. Dr. Jos Schnurer

»Die Herausforderungen, wie sie sich in der globalen Ethik, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung darstellen, fordern einen Perspektivenwechsel! Damit dieser gelingt, individuell und kollektiv, lokal und global, bedarf es der Aufklärung. Dafür leisten die Beiträge im Sammelband gute Dienste…« [mehr]

HTW Praxis. Das Magazin für Hauswirtschaft, textiles Gestalten und Werken Nr. 6-2014

Rezension von Ingeborg Bruckert

»Wer sich in dieses aktuelle Thema weiter einarbeiten möchte, sollte dieses Buch lesen. Die Forderung ›Bildung für alle‹ ist bis heute nicht eingelöst…« [mehr]

PÄDAGOGIK 11/2014

Rezension von Jörg Schlömerkemper

»Ein ethisch anspruchsvolles Ringen um die Frage, ›wie wir Menschen zu Menschen werden‹…« [mehr]