Paul Gauguin

Die Aufzeichnungen von Noa Noa

Die erste tahitianische Reise

Cover Die Aufzeichnungen von Noa Noa

Reinlesen mit libreka!

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Imago

Verlag: Psychosozial-Verlag

112 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im September 2005

ISBN-13: 978-3-8980-6415-6, Bestell-Nr.: 415

Nach dem Manuskript des Künstlers übertragen von Hans Graber

Paul Gauguin (1848–1903) verließ Frankreich auf der Suche nach dem Paradies, auf der Suche nach den Ursprüngen des Menschen, den Mythen, der Liebe. In Noa Noa, den Aufzeichnungen seiner ersten tahitianischen Reise (1891–1893), legte er Begebenheiten und Impressionen nieder, die jedoch nie veröffentlicht wurden.
Nach dem Tod Gauguins fand sich im Nachlass ein in Bast gebundener Foliant. Versehen mit zahlreichen Aquarellen, eingeklebten Abbildungen, Zeichnungen und kolorierten Holzschnitten enthielt er die letzte von Gauguin selbst überarbeitete Fassung der Aufzeichnungen von Noa Noa, wie er Tahiti nannte, die Hans Graber für diese Ausgabe übertragen hat.