Bundesverband Psychoanalytische Paar- und Familientherapie (BvPPF)

Psychoanalytische Familientherapie - Zeitschrift für Paar-, Familien- und Sozialtherapie

17. Jahrgang, Nr. 32, 2016, Heft I

Cover Psychoanalytische Familientherapie - Zeitschrift für Paar-, Familien- und Sozialtherapie

EUR 19,90

Dieser Titel ist derzeit vergriffen.

Zeitschrift: Psychoanalytische Familientherapie (ISSN: 1616-8836)

Verlag: Psychosozial-Verlag

100 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Dezember 2016

Bestell-Nr.: 8187

Die Zeitschrift »Psychoanalytische Familientherapie« will zur praxisorientierten wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Problemen und Konzepten der psychoanalytisch orientierten Paar- und Familientherapie beitragen. Die Zeitschrift soll ein Diskussionsforum darstellen für all diejenigen, die sich auf dem Gebiet der psychoanalytisch orientierten Paar- und Familientherapie fachlich weiterentwickeln wollen, und für Angehörige von Berufsgruppen, die in psychoanalytisch orientierter Familienberatung oder Sozialtherapie tätig sind.

Zielgruppen: Paar- und Familientherapeuten, Sozialtherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychoanalytiker sowie alle psychosozialen Berufsgruppen, die in ihrem spezifischen Arbeitsfeld mit Paaren und Familien arbeiten.

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Stephan Gingelmaier
Familientherapeutische Interventionen in der Sonderpädagogik
Eine mentalisierende Falldarstellung aus der Frühförderung in der Erziehungshilfepädagogik

Johannes Huber
Wie erleben Kinder Vater und Mutter?
Auf der wissenschaftlichen Suche nach der Perspektive des Kindes

Susanne Walz-Pawlita
Frauen und Macht

Hans-Jürgen Wirth
Männer und Macht – Frauen und Macht

Joseph Kleinschnittger
Entwicklung eines Wohnprojekts mit sucht- und psychosekranken Menschen im Spiegel der Supervision

Abschlussarbeiten und Fallberichte

Nando Belardi
Herr und Frau Li kommen getrennt zur Paartherapie
Familienprobleme im neuen China

Rezensionen

Veranstaltungen