Wolfgang E. Milch, Hans-Peter Hartmann (Hg.)

Die Deutung im therapeutischen Prozeß

Cover Die Deutung im therapeutischen Prozeß

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

159 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Januar 1999

ISBN-13: 978-3-9321-3366-4, Bestell-Nr.: 66

Das Wesen der Deutung als der wesentlichsten therapeutischen Intervention in analytisch orientierten Therapieverfahren liegt in dem genauen empathischen Erfassen der Situation und der Vermittlung von affektiv-kognitiven Einsichten aus früheren und jetzigen Beziehungserfahrungen. Dabei ist nicht nur die Weitergabe von Einsichten wichtig, sondern auch, wie der Patient den Therapeuten und dessen Deutung erlebt. Deutungen können auch dazu führen, daß Patienten sich mißverstanden fühlen und der therapeutische Kontakt unterbrochen wird. Durch eine therapeutische Intervention muß die gemeinsame Basis dann aktiv wiederhergestellt werden. Wird eine Sequenz von Deutungen zurückverfolgt, so läßt sich der Erfolg oder Mißerfolg des therapeutischen Vorgehens evaluieren.
Mit Beiträgen von:
H. Kilian, E. S. Wolf, J. D. Lichtenberg, A. Ornstein, P. Ornstein,
H.-P. Hartmann und W. Milch.