Erich Fromm

Wissenschaft vom Menschen

Ein Lesebuch

Cover Wissenschaft vom Menschen

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Erich Fromm psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

209 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Februar 2020

ISBN-13: 978-3-8379-2958-4, Bestell-Nr.: 2958

Herausgegeben und eingeleitet von Rainer Funk

Rainer Funk hat mit insgesamt 34 Texten eine konzentrierte und kompetente Einführung in Erich Fromms Denken zusammengestellt, die einen hervorragenden Überblick über die vielfältigen Aspekte seiner Vorstellung von einer »Wissenschaft vom Menschen« gibt.

Erich Fromm hat mit seiner Sozialpsychologie eine wichtige Grundlage für eine interdisziplinäre Wissenschaft vom Menschen geschaffen, die das Ganze des Menschseins nicht aus den Augen verliert. Die kenntnisreiche Einleitung und Auswahl der Texte macht mit dem weitgefächerten Werk des humanistischen Wissenschaftlers Erich Fromm bekannt. Ein Lesebuch für alle, die mehr wissen wollen über das wissenschaftliche Werk des Autors von Die Kunst des Liebens und Haben oder Sein.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Einleitung des Herausgebers

1. Psychoanalyse der Gesellschaft
Die Verbindung von Psychoanalyse und Soziologie
Zur Methode der Analytischen Sozialpsychologie
Der sozial typische Charakter
Die Aufgabe des Gesellschafts-Charakters
Mein wissenschaftlicher Ansatz
Eine humanistische Wissenschaft vom Menschen

2. Das humanistische Menschenbild
Gibt es eine Natur des Menschen?
Die grundlegende Alternative des Menschen
Existenzielle Bedürfnisse und das Wohl-Sein des Menschen
Die angeborene Fähigkeit zur Biophilie

3. Die Bedeutung der Charakterbildung
Der Charakter als Ersatz für den Instinkt
Der autoritäre Charakter
Der Marketing-Charakter
Der narzisstische Charakter
Der nekrophile Charakter

4. Das Unbewusste
Das Unbewusste nach Sigmund Freud
Verdrängung, Widerstand, Übertragung
Das gesellschaftliche Unbewusste
Das Unbewusste ist der ganze Mensch

5. Das Selbst
Individuation und Wachstum des Selbst
Freiheit von und Freiheit für
Selbstliebe und Selbstsucht

6. Seelische Gesundheit und Gesellschaft
Gesellschaftlich ausgeprägte psychische Defekte
Was ist seelische Gesundheit?
Visionen einer seelisch gesunden Gesellschaft
Die Alternative eines humanistischen Sozialismus

7. Die psychotherapeutische Beziehung
Meine Revision der psychoanalytischen Therapie
Psychoanalyse der Konflikte mit irrationalen Kräften
Wirkungen der psychoanalytischen Therapie
Therapeutisches Bezogensein als »direkte Begegnung«

8. Religion und Humanismus
Religion als Orientierungsrahmen
Autoritäre und humanistische Religion
Gotteserfahrung mit und ohne Gottesbegriff
Credo eines Humanisten

Quellen- und Copyrighthinweise

Rezensionen

[ einblenden ]

Psychologie Heute, Heft 6, Juni 2020

Rezension von Franz Himpsl

»Das Buch beleuchtet Fromms Religionsskepsis, seine Haltung zu Freuds Konzept des Unbewussten, und es zeigt auf, wie sich gesellschaftliche Missstände auf die psychische Gesundheit des Individuums auswirken. Man kann hier einem Denken nachspüren, das den ›Sozialcharakter‹ freizulegen bemüht war…«

Socialnet.de am 30. Juni 2020

Rezension von Hans-Peter Heekerens

»Wer die Texte gleichsam ›querbeet‹ liest, wird zu der Erkenntnis kommen, dass Erich Fromm ein Mann ist, der zusammen zu denken wagte, ›was die Mode streng geteilt‹ (Schiller). Die ›Mode‹ ist hier eine Metapher für die (berufs- und universitär- )disziplinäre Zersplitterung der ›Wissenschaft vom Menschen‹. So betrachtet, können Leser(innen) des vorliegenden ›Lesebuchs‹ viele Anregungen für eine ›Zusammenschau‹, die disziplinäre Grenzen (mitunter kühn) überschreitet, erfahren…«

Hamburger Ärzteblatt 5/2020

Rezension von Michael Bentfeld

»Jede ärztliche Tätigkeit berührt die Lebensgeschichte eines kranken Menschen und damit auch ihren aktuellen gesellschaftlichen Kontext. Fromms Werk lässt sich auch als Orientierungshilfe in diesem komplexen Wechselspiel begreifen…«

Neue Zürcher Zeitung 23. März 2020

Rezension von Rainer Funk

»Die Bücher des Psychoanalytikers stehen nicht nur in alten Regalen, sie sind noch immer weltweite Bestseller und sprechen stets neue Leserschichten an. Der anhaltende Erfolg hat einen guten Grund: Fromm hat seine Bücher aus einer inneren Erfahrung heraus geschrieben; ihre Wirkung verdanken die Werke zu einem guten Teil der besonderen Authentizität des Autors…«