Ullrich Beumer, Klaus Gourgé, Rolf Haubl, Dieter Ohlmeier, Burkard Sievers (Hg.)

Freie Assoziation - Das Unbewusste in Organisationen und Kultur 03/2007

10. Jahrgang, 2007, Heft 3

Cover Freie Assoziation - Das Unbewusste in Organisationen und Kultur 03/2007

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: Freie Assoziation (ISSN: 1434-7849)

Verlag: Psychosozial-Verlag

Erschienen im Februar 2008

Bestell-Nr.: 717

Die Zeitschrift »Freie Assoziation« soll zur Entwicklung der Psychoanalyse als einer Human- und Kulturwissenschaft beitragen. Dies verlangt die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Zusammenhang bzw. der Wechselbeziehung von menschlicher Psyche und ihrem jeweiligen gesellschaftlich-kulturellen Kontext, wobei sich die Herausgeber insbesondere dem Verstehen und Erkunden des Unbewussten im Feld von Kultur, Organisation und Supervision verpflichtet fühlen. »Freie Assoziation« versucht so, ein breites Spektrum von kultureller, sozialer, politischer und beruflicher Realität in den Blick zu nehmen. Dabei werden u. a. folgende Themenbereiche berücksichtigt:

Kultur:
Analysen gesellschaftlich-politischer Prozesse; Psychoanalytische Studien zu künstlerischen Produkten aus: Literatur, Musik, Kunst, Film und Theater sowie Ethnopsychoanalyse und Psychohistorische Perspektiven

Organisation:
Unbewußte Dimensionen von institutioneller Struktur und Dynamik; Theorie und Praxis von Leitung, Führung, Management; Arbeits- und Organisationskulturanalysen; Beiträge zu Organisationsberatung und Organisationsentwicklung

Supervision:
Konzeptentwicklung einer psychoanalytischen Supervision; Förderung der Professionalität und Identität von Supervisoren; Theorie und Praxis der Supervisorentätigkeit in Einzel-, Gruppen-, Team- und Organisationssupervision; Forschungs- und Erfahrungsberichte aus Arbeitsfeldern

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Aufsätze

Rose Mersky:
Lost in Transition: Eine psychoanalytische Untersuchung zur Objektbindung in heutigen post-modernen Organisationen

Howard F. Stein: Organisatorischer Totalitarismus und Dissens

Haralan Alexandrov & Rafael Chichek: Pathologische Folgen missbrauchten Sozialismus

Beiträge

Lothar
Malkwitz: Führung, Verführung und Todesangst –
Eine theologisch-psychoanalytische Etüde zu W.R. Bion

Rupert Martin: Good Bye, Lenin!

Tomas Plänkers: Der erste Kaiser und der letzte Parteichef.
Der Film »Hero« und seine gegenwärtige Bedeutung im innerchinesischen Diskurs