supervision - Mensch Arbeit Organisation: Gewagt: Courage

38. Jahrgang, 2020, Heft 4

Cover supervision - Mensch Arbeit Organisation: Gewagt: Courage

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: supervision (ISSN: 1431-7168)

Verlag: Psychosozial-Verlag

64 Seiten, Broschur, 210 x 280 mm

Erschienen im September 2020

Bestell-Nr.: 8305

Veränderung braucht Courage, damit neue Ideen kreiert, Widersprüche ausgesprochen und Positionen ausgelotet werden können. Aber was ist mutig, verlangt beherztes Verhalten und couragierte Haltung? Wie gestaltet sich Courage im Beziehungsgeschehen der Beratungsfelder, um Aufbegehren, Grenzübertretungen, Verweigerung und Beharrung als wirkungsvolle Impulse von couragierter Entwicklungsarbeit zu sehen? Ist Courage lernbar, wo doch die Versuchung zum Konformismus auch Beratende erfassen kann? Und welchen Preis zahlen wir dafür? Supervisor*innen und Coach*innen beschreiben in diesem Heft, was sie wahrnehmen und tun, auch im Hinblick auf gesellschaftspolitische Kraftfelder.

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Editorial

Daniela Niesta Kayser & Eva Jonas
Zivilcourage und Hilfeverhalten
Wie viele Helden braucht eine Bürgergesellschaft? Über das Lernen, ein/e Held*in zu werden.

Andrea Tippe & Jutta Überacker
Courage: Rezepte für die Praxis von Führungskr.ften und Berater*innen
Prozessbericht einer gruppendynamischen Großgruppenveranstaltung

Turid Fronek
Zivilcourage – Tun oder Lassen
Aus Perspektive der politischen Bildung

Jan Bleckwedel
Einen Auftrag zurückgeben
Eine Geschichte von professioneller Courage und Demut

Dieter Rösner
Mut
Ein Muss von Führung in agilen Selbstorganisationsprozessen!

Fritz Käferböck-Stelzer
»Power on: beim Handeln begleiten – zum Widerstand ermutigen«
Über eine Kampagne zur Würde der Arbeit in Nettingsdorf. Erfahrungsbericht eines Betriebsseelsorgers

Markierungen
Peter Frenzel
Über den Mut zum Anderen
Oder: Supervision als couragierter »Über-Blick« und Anspruch

Kulturspiegel
Elisabeth Rosenmayr
Die Dohnal
Über ihre Anziehungskraft und den Trotzdem-Mut

Freier Beitrag
Dirk Bayas-Linke & Jörg Faulstich
Gut aufgestellt?!
Die Herausforderungen organisationaler Ambidextrie

Die Redaktion empfiehlt …

Rezension
Angela Gotthardt-Lorenz
Organisationssupervision – ein Konzept. Erfahren, Verstehen und Mitgestalten organisationaler Interaktionen

Rezension
Katharina Witte
»Versteh mich nicht zu schnell« – Achtsames Arbeiten
mit geflüchteten Menschen