supervision - Mensch Arbeit Organisation: Glücksfälle

39. Jahrgang, 2021, Heft 1

Cover supervision - Mensch Arbeit Organisation: Glücksfälle

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: supervision (ISSN: 1431-7168)

Verlag: Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2021

Bestell-Nr.: 8327

DOI: https://doi.org/10.30820/1431-7168-2021-1
Ob Beratungsprozesse wirklich gelingen, ob sich neue Gedanken entwickeln und verblüffende Erkenntnisse gewonnen werden, liegt nicht immer allein in der Hand der Beteiligten. Es bedarf immer wieder auch »Glücksfällen«, Momenten »unverdienten Gelingens«, in denen unerwartet Lösungen entstehen, das Schwere leicht und die Probleme durchsichtig werden. Wir sind dem Geheimnis solcher Glücksfälle auf der Spur.

Erratum
Für den Beitrag von Babette Brinkmann wurde versehentlich eine falsche Zusammenfassung abgedruckt. Die richtige Zusammenfassung lautet:

Die westlichen Gesellschaften scheinen sich immer stärker zu polarisieren. Gleichzeitig begegnen sich die sich fremd und unversöhnlich gegenüberstehenden Gruppen immer weniger. Die Tatsache, dass wir uns zu allererst sehr ähnlich sind und dieselben Bedürfnisse haben, gerät da schnell aus dem Blick. Dieser Beitrag stellt die Frage nach dem, was uns über alle Unterschiede hinweg verbindet und wie der Blick auf das Verbindende zu Glücksmomenten führen kann – in der Beratung, aber nicht nur dort.

Wir bedauern diesen Fehler sehr und danken für Ihr Verständnis.

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Editorial
Angewiesen auf Glücksfälle
Beratung und Führung jenseits von Kontrolle und Machbarkeit

Fritz Reheis
Die Resonanzstrategie
Wie sich der Wachstumszwang überwinden lässt – ein Essay

Karlheinz Geißler
Zeitmuster der Resonanz
Rhythm is it

Babette Brinkmann
Es gibt so viel mehr, was uns verbindet, als was uns trennt
Über Polarisierung, den Glücksfall, wenn Verstehen passiert, und was Beratung damit zu tun hat

Workshops
Heidi Ehrensperger & Susanne Holzbauer
Ähnlichkeit und Unähnlichkeit in der Beratung

Jonas Geißler & Alexander Kirchner
Time is honey

Doris Knaier & Thomas Vogl
Kreative Methoden: Struktur und Offenheit

Margot Kainz & Klaus Brosius
Nähe und Distanz in der Führungsrolle

Willi Pecher & Irmengard Hegnauer-Schattenhofer
Freiwilligkeit und Zwang

Anja Köstler & Hubert Kuhn
Vertrauen entstehen lassen – Mediation

Profis im Gespräch
Brigitte Meier & Gudrun Jakubeit
Der Glücksfall der Stabsarbeit

Oliver König & Karl Schattenhofer
Von Resonanzinseln und sozialen Folgekosten
Ein Zwiegespräch über den gruppendynamischen Umgang mit den Grenzen von Machbarkeit und Kontrolle

Cornelis-Frans-Wieringa-Preis
Wolfgang Weigand
Preisverleihung als Würdigung, erzählte Fachlichkeit und professionelle Kulturpflege

Markierungen
Christoph Möller
Vorsichtiger Widerspruch

Rezension
Ronny Jahn & Andreas Nolten (2018): Berufe machen Kleider. Dem Geheimnis berufsspezifischen Anziehens auf der Spur

Die Redaktion empfiehlt …