Simon Forstmeier, Eva-Marie Kessler, Reinhard Lindner, Meinolf Peters, Astrid Riehl-Emde, Bertram von der Stein (Hg.)

Psychotherapie im Alter Nr. 66: Pflegende Angehörige, herausgegeben von Klaus Pfeiffer und Gabriele Maria Wilz

17. Jahrgang, Nr. 66, 2020, Heft 2

Cover Psychotherapie im Alter Nr. 66: Pflegende Angehörige, herausgegeben von Klaus Pfeiffer und Gabriele Maria Wilz

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: Psychotherapie im Alter (ISSN: 1613-2637)

Verlag: Psychosozial-Verlag

128 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Juni 2020

Bestell-Nr.: 8307

DOI: https://doi.org/10.30820/1613-2637
In Deutschland werden 2,59 Millionen Menschen zu Hause gepflegt. Der Großteil der Pflege und Betreuung erfolgt durch ungefähr fünf Millionen Angehörige oder andere nahestehende Personen, davon knapp die Hälfte in der Rolle als Hauptpflegepersonen.

Pflegende müssen mit Gefühlen von Wut, Trauer, Ekel oder Schuld umgehen. Sie sehen sich durch die Pflege mit ihrer eigenen Verletzlichkeit und Vergänglichkeit konfrontiert. Sie müssen neue Rollen übernehmen oder erfahren ungeahnte Dynamiken mit dem oder der Gepflegten aufgrund der pflegebedingten Wiederannäherung. Hinzu kommt, dass der Pflegebedarf sich mit der Zeit meist erhöht und dadurch wiederkehrende, oft als krisenhaft erlebte Anpassungsprozesse durchgestanden werden müssen.

Mit diesem Themenheft geben die HerausgeberInnen einen Überblick sowohl zur Situation als auch zur psychotherapeutischen Arbeit mit pflegenden Angehörigen. Es werden Studien und Interventionsansätze vorgestellt, die flexible Beratungsintensitäten und alternative Settings (telefonisch, internetbasiert) anbieten. Ergänzend werden einige spezifische Fragestellungen zur Ressourcenaktivierung und Beziehungsgestaltung aufgegriffen und an Fallbeispielen veranschaulicht.

Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychotherapie-im-alter.de

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Editorial
Beratung und Psychotherapie für pflegende Angehörige
Klaus Pfeiffer & Gabriele Wilz

Übersichten
Epidemiologie und Gesundheit pflegender Angehöriger in Deutschland
Rolf Müller

Effektivität psychosozialer und psychotherapeutischer Interventionsansätze für pflegende Angehörige
von Menschen mit Demenz
Antonin Fischer, Anne Katrin Risch & Gabriele Wilz

Anwendungsbezogene empirische Arbeiten
Pflege aus der Distanz
Emotionale Herausforderungen und psychosoziale Bedarfe bei »Distance Caregivers«
Annette Franke

Ressourcenaktivierung und komplementäre Beziehungsgestaltung in der Psychotherapie mit pflegenden Angehörigen
Übersicht und beispielhafte Sitzung
Nils F. Töpfer, Karlotta Hoppe & Gabriele Wilz

Konzept- und fallbezogene Arbeit
Therapie mit pflegenden Angehörigen anhand eines Fallbeispiels basierend auf dem Tele.TAnDem-Behandlungsprogramm
Ulrike Thiele

Projekte
Beratung der Angehörigen von Menschen mit Demenz im früheren Lebensalter mittels moderner Informationstechnologien
Janine Diehl-Schmid, Alexander Kurz, Nicola Lautenschlager & Susanna Saxl

Familiencoach Pflege
Ein Online-Programm zur Bewältigung psychischer Belastungen bei pflegenden Angehörigen
Eike Eymers

Eine Institution stellt sich vor
Psychotherapie im höheren Lebensalter: Behandlungs- und Forschungsschwerpunkt der Ambulanz für Forschung und Lehre (AFL) der Universität Jena
Anne Katrin Risch & Gabriele Wilz

Zum Titelbild
Pflegende Angehörige
Oder: Die Suche der Ratlosen
Bertram von der Stein

Buchbesprechungen
Gabriele Wilz, Klaus Pfeiffer (2019) Pflegende Angehörige. Fortschritte der Psychotherapie
Martina Schäufele

Gereon Heuft (2018) Psychodynamische Gerontopsychosomatik
Meinolf Peters

Otfried Höffe (2018) Die hohe Kunst des Alterns. Kleine Philosophie des guten Lebens
Meinolf Peters

Themenausblick

Veranstaltungshinweise