Nechama Tec

Bewaffneter Widerstand

Jüdische Partisanen im Zweiten Weltkrieg

Cover Bewaffneter Widerstand

EUR 22,00

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Haland & Wirth

Verlag: Psychosozial-Verlag

324 Seiten, Broschur, 134 x 210 mm

2. Aufl. 2009

Erschienen im Mai 2009

ISBN-13: 978-3-8379-2052-9, Bestell-Nr.: 2052

Aus dem Amerikanischen von Anne Kaiser

Das Buch zum Kinofilm »Unbeugsam – Defiance« mit Daniel Craig!

Tuvia Bielski war ein mutiger und charismatischer Mann und er kämpfte als Partisan im Zweiten Weltkrieg. Unter Einsatz seines Lebens hat er unzählige Juden gerettet und bis zum Eintreffen der Roten Armee in den unzugänglichen Wäldern Weißrussland versteckt. Seine Devise lautet: »Es ist besser, einen Juden zu retten, als tausend Deutsche zu töten.« So kam es, dass sich in der Zeit von 1942 bis 1945 bis zu 1200 Personen – Männer, Frauen und Kinder – um den Partisanenführer Tuvia Bielski scharten und auf sein Kommando hörten.

Bewaffneter Widerstand handelt von Tuvia Bielski und der größten Partisanen-Einheit zur Rettung von Juden durch Juden im Zweiten Weltkrieg. Nechama Tec interviewte zahlreiche Überlebende der Bielski-Partisanen und korrigiert das einseitige Bild von Juden als Opfer, die ohne Widerstand zu leisten in den Tod gingen.

Ausgezeichnet mit dem »Anne-Frank-Anerkennungspreis«.

Rezensionen

[ einblenden ]

www.Hagalil.com

Rezension von Roland Kaufhold

»Das Buch ›Bewaffneter Widerstand. Jüdische Partisanen im Zweiten Weltkrieg‹ versammelt zahlreiche Interviews mit Überlebenden dieser jüdischen Kampfgruppe. Bei dessen Lektüre entfaltet sich ein differenziertes Bild dieses historisch hervorstechenden Menschen. Die Interviews bilden einen lebendigen Beweis für die Tatsache, dass sich Hunderttausende von Juden gegen die deutschen Mörder gewehrt haben…« [mehr]

Literatur-Report

Rezension von Ludwig Helwig

»›Bewaffneter Widerstand‹ handelt von Tuvia Bielski und der größten Partisaneneinheit zur Rettung von Juden durch Juden im Zweiten Weltkrieg…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Cassandra Schiller

»›Bewaffneter Widerstand – Jüdische Partisanen im Zweiten Weltkrieg‹ gewinnt gerade durch seinen massiven subjektiven Stil an Objektivität und hilft der Wahrheitsfindung wie kein zweites Buch, indem es alle Kritiker zugleich sprechen lässt, nichts zensiert und Alltag, heroischen Taten und Desastern gleichermaßen Platz gibt…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Melanie Koch

»Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich das Buch für sehr lesenswert halte und es eine gute Grundlage bildet, um sich mit dem zweiten Weltkrieg auseinanderzusetzen. Durch die lebendige Schreibweise ermöglicht es einen guten Einstieg in die Thematik und weckt das Interesse, um sich noch mehr damit auseinanderzusetzen…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Verena Bildner

»Ebenso bemerkenswert finde ich an dem Buch, dass keine Verherrlichung stattfindet, es werden auch negative Begebenheiten (wie beispielsweise Vergewaltigungen aber auch Demütigungen) geschildert. Ich finde das Buch zeichnet das Leben eines ungewöhnlichen Mannes nach, ohne ihn dabei zu verherrlichen…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Enrico Neubauer

»Ich kann dieses Buch nur empfehlen, weil in diesem Buch gezeigt wird, das aus einfachen Leuten Helden werden können wenn sie selbst für ihre Freiheit und Ihre Ideale eintreten. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Stefanie Trikojat-Klein

»Ein Buch, das zu empfehlen ist und dem eine weite Verbreitung zu wünschen ist…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Melanie Koch

»Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich das Buch für sehr lesenswert halte und es eine gute Grundlage bildet, um sich mit dem zweiten Weltkrieg auseinanderzusetzen. Durch die lebendige Schreibweise ermöglicht es einen guten Einstieg in die Thematik und weckt das Interesse, um sich noch mehr damit auseinanderzusetzen…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Verena Bildner

»Ebenso bemerkenswert finde ich an dem Buch, dass keine Verherrlichung stattfindet, es werden auch negative Begebenheiten (wie beispielsweise Vergewaltigungen aber auch Demütigungen) geschildert. Ich finde das Buch zeichnet das Leben eines ungewöhnlichen Mannes nach, ohne ihn dabei zu verherrlichen…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Enrico Neubauer

»Ich kann dieses Buch nur empfehlen, weil in diesem Buch gezeigt wird, das aus einfachen Leuten Helden werden können wenn sie selbst für ihre Freiheit und Ihre Ideale eintreten…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Stefanie Trikojat-Klein

»Ein Buch, das zu empfehlen ist und dem eine weite Verbreitung zu wünschen ist…« [mehr]

www.uni-online.de

Rezension von Franziska Marschick

»›Bewaffneter Widerstand‹ ein absolut lesenswertes Buch…« [mehr]

Radio Darmstadt

Rezension von Walter Kuhl

»Ich finde, dieses 324 Seiten starke Buch gehört auf jeden Fall zur Lektüre einer allseits gebildeten sozialistischen Persönlichkeit, wobei ich mit diesem Begriff nicht den eingegrenzten Horizont der Bildungspolitik der DDR meine…« [mehr]