Ludger M. Hermanns, Valérie Bouville, Cornelia Wagner (Hg.)

Ein Jahrhundert psychoanalytische Ausbildung (PDF-E-Book)

Einblicke in internationale Entwicklungen

Cover Ein Jahrhundert psychoanalytische Ausbildung (PDF-E-Book)

EUR 29,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

214 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im April 2021

ISBN-13: 978-3-8379-7760-8, Bestell-Nr.: 7760

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837977608
Das im Berlin der zwanziger Jahre konzipierte Modell zur psychoanalytischen Ausbildung – bekannt geworden als Eitingon-Modell – ist noch heute aktuell. 100 Jahre nach Gründung des Berliner Psychoanalytischen Institutes unterziehen die AutorInnen die daraus hervorgegangenen Entwicklungen im internationalen Maßstab einer vergleichenden Betrachtung.

Nach einer Rekonstruktion der Entstehung des Eitingon-Modells verfolgen die BeiträgerInnen dessen weiteres Schicksal exemplarisch mit Blick auf Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, die USA und Lateinamerika und liefern eine Beschreibung des State of the Art von Lehranalyse, theoretischer Ausbildung und Supervision. Die Einsicht in die historischen Bedingungen bei der Etablierung der heute praktizierten psychoanalytischen Ausbildung hilft, die laufende Diskussion über notwendige Veränderungen zu vertiefen und zu versachlichen.

Mit Beiträgen von Thomas Aichhorn, Heribert Blaß, Marcela Bouteiller, Valérie Bouville, Denis Flynn, Ingo Focke, Serge Frisch, Klaus Grabska, Gisela Grünewald-Zemsch, Eike Hinze, Orna Ophir, Eva Schmid-Gloor, Michael Schröter, Christian Seulin, Artur Sousa, Angelika Staehle und Virginia Ungar

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort
Ludger M. Hermanns, Valérie Bouville und Cornelia Wagner

Einführung zur History Conference
Eröffnung der Tagung 100 Years of Psychoanalytic Training (1920–2020)
Valérie Bouville

Grußwort
Klaus Grabska

Grußwort
Virginia Ungar

Das alte Berliner Psychoanalytische Institut
Geschichte – Profil – Bedeutung
Michael Schröter

Zur Geschichte der Psychoanalyse-Ausbildung in Österreich
Thomas Aichhorn

Zur Geschichte der psychoanalytischen Ausbildung in Großbritannien
Denis Flynn

Die Geschichte der psychoanalytischen Ausbildung in Frankreich
Christian Seulin

Psychoanalytische Ausbildung in Amerika
Eine Mikro-Geschichte
Orna Ophir

Die Geschichte der psychoanalytischen Ausbildung in Lateinamerika
Maria Marcela Bouteiller

Die weiteren Entwicklungen in Deutschland – Neuanfänge
Ingo Focke

Die Lehranalyse
Eike Hinze

Supervision in der psychoanalytischen Ausbildung nach Eitingon
Geschichte – Kontroversen – Entwicklungslinien
Gisela Grünewald-Zemsch

Theoretisches Lehren und Lernen
in der psychoanalytischen Ausbildung
Eva Schmid-Gloor

Einführung in das Panel mit Angelika Staehle, Serge Frisch und Artur Sousa: 100 Jahre Psychoanalytische Ausbildung
Heribert Blaß

Psychoanalytische Ausbildung – ein dynamisches Spannungsfeld in der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung
Serge Frisch

100 Jahre institutionalisierte
psychoanalytische Ausbildung
Angelika Staehle

Beitrag aus Sicht der Kandidaten und ihrer eigenen Organisation (IPSO)
Artur Sousa