Zülfukar Çetin, Peter-Paul Bänziger (Hg.)

Aids und HIV in der Türkei (PDF-E-Book)

Geschichten und Perspektiven einer emanzipatorischen Gesundheitspolitik

Cover Aids und HIV in der Türkei (PDF-E-Book)

EUR 32,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Angewandte Sexualwissenschaft (ISSN: 2367-2420)

Verlag: Psychosozial-Verlag

305 Seiten, PDF-E-Book

1. Aufl. 2019

Erschienen im April 2019

ISBN-13: 978-3-8379-7457-7, Bestell-Nr.: 7457

HIV-Infektionen haben in der Türkei erst in jüngster Zeit in besorgniserregendem Ausmaß zugenommen. Dennoch formierte sich schon früh eine heterogene Bewegung aus kritischen Ärzt*innen, Vertreter*innen marginalisierter Gruppen und Menschen mit HIV, die sich für die Sensibilisierung der Bevölkerung und von staatlichen Institutionen einsetzten oder als direkt Betroffene die Stimme erhoben. Zülfukar Çetin und Peter-Paul Bänziger dokumentieren anhand von Interviews die Geschichte dieser Menschen – ihre Trauer und Wut, ihre Kämpfe, ihre Erfolge und Misserfolge.

Die Interviewten geben einen fundierten und vielseitigen Einblick in die Geschichte von Sexualität und Gesundheit in der Türkei von den 1980er Jahren bis zur Gegenwart. Sie zeigen auf, wie der Einfluss sozialer Bewegungen zu einem Wandel in der Gesundheitspolitik beitrug. Es entsteht ein komplexes Bild eines Landes, in dessen Wahrnehmung heute Polarisierungen dominieren.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Jenseits des Modellfalls
Erzählungen über Aids und HIV in Europa – eine Einleitung
Peter-Paul Bänziger & Zülfukar Çetin

Teil I:
Queere Stimmen und Trans*Positionen zur Gegenwart


Aber irgendwie muss man es auch schaffen, so zu leben, als sei man nie damit konfrontiert worden …
Ein Leben zwischen Schwulenszene und positivem HIV-Status
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Efe

Die Menschen hier betreiben ihren Aktivismus in dem Bewusstsein, dass ein einziger ihrer Sätze der gesamten Gruppe schaden könnte …
Ein Kampf für die sexuelle Gesundheit und die Rechte
von Sexarbeiter*innen zwischen lokalen Interventionen und transnationalen Bündnissen
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Kemal Ördek

Wir sind an einem Punkt angelangt, wo etwas passieren muss …
Ein aktivistisches Leben als kurdisch-alevitische Trans*-Sexarbeiterin
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Buse Kılıçkaya

Teil II:
Selbstorganisierung und Positives Leben

Wenn man das konservative Regime fragt, haben nur heterosexuell Verheiratete Sex …
Aids/HIV, Sexualit.t und Menschenrechtsaktivismus unter der AKP-Regierung
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Canberk Harmancı

Jede vermeintlich vulnerable Gruppe wird ja durch das System erst erzeugt …
Die Geschichte und Gegenwart von Aids und HIV aus der Perspektive von Basisorganisationen
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Yasin Erkaymaz

Der Ansatz, vom Kampf auszugehen, treibt die HIV-Positiven in den Untergrund …
Die Ambivalenzen der Aids/HIV-Arbeit zwischen Pr.vention und Antidiskriminierung
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Arzu Rezzan Sunam

Teil III:
Die Professionalisierung der Aids/HIV-Arbeit


Wir könnten die Geschichte von Aids in der Türkei mit der Gründung der Nationalen Aids-Kommission
beginnen lassen …
Ein Gespräch über Periodisierungen, Begriffe und die aktuelle Gesundheitspolitik in der Türkei
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Doğan Güneş Tomruk und Muhtar Çokar

Wir müssen lernen, unsere Unterschiedlichkeit und unsere verschiedenen Arbeitsweisen
als Bereicherung anzusehen …
Von der Dominanz der Gesundheitsfachkräfte zur Vielfalt der Basisorganisationen
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Umut Güner

Ich würde sogar sagen, dass das Gedächtnis des Gesundheitsministeriums nach 2006 oder 2007 irgendwie gelöscht wurde …
Globale Entwicklungen, negative Einflüsse aus dem Westen und lokale Auseinandersetzungen
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Muhtar Çokar

Teil IV:
Der Aids- und HIV-Aktivismus der ersten Generation

HIV erfordert einen langen Atem …
Ein Engagement an der Schnittstelle von Gesundheitswesen und Sozialer Arbeit
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Veli Duyan

Ich denke immer, dass das Zurverfügungstellen von Projektmitteln auch ein Manipulationsmechanismus ist …
Ein Plädoyer gegen den Diskursimperialismus und die zunehmende Projektorientierung in der internationalen Gesundheitsförderung
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Tuğrul Erbaydar

Es ist eine Krankheit, die zu einem bösartigen Gespenst geworden ist – ein Gespenst, das aus Diskriminierung und Stigma gewebt wurde …
Die Geschichte von Aids/HIV und die aktuelle Gesundheitspolitik aus der Perspektive eines*r Ärzt*in
Zülfukar Çetin im Gespräch mit Deniz

M. – Das Gespenst einer Aids-Dystopie
Ein Essay
Yener Bayramoğlu

Die Herausgeber und der Übersetzer