Thomas B. Kirsch

C.G. Jung und seine Nachfolger (PDF-E-Book)

Die internationale Entwicklung der Analytischen Psychologie

Cover C.G. Jung und seine Nachfolger (PDF-E-Book)

EUR 36,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

386 Seiten, PDF-E-Book

2. Aufl. 2016

Erschienen im September 2016

ISBN-13: 978-3-8379-7246-7, Bestell-Nr.: 7246

»Es ist die erste und bisher einzige umfassende Geschichte der Jungianischen Bewegung. Sie basiert auf Quellenstudium, Wissen aus erster Hand und tiefgehenden Interviews mit den meisten der wichtigen Persönlichkeiten auf diesem Gebiet. Die lebendigen Porträts der einzelnen Personen, die der Autor persönlich gekannt hat […] sind von unschätzbarem Wert. Dieses Buch gehört in das Bücherregal eines jeden ernsthaften Studenten der Analytischen Psychologie und der Psychoanalyse.«
Murray Stein (ehem. Präsident der International Association for Analytical Psychology)

C.G. Jung und seine Nachfolger zeichnet die Entwicklung der Analytischen Psychologie als Beruf von ihren Ursprüngen 1913 bis in die Gegenwart nach. Thomas Kirsch führt die LeserInnen kenntnisreich durch die Geschichte dieser »Bewegung« und dokumentiert ihr Wachstum in der ganzen Welt. In einzelnen Kapiteln geht er ausführlich auf verschiedene Länder – wie etwa Großbritannien, die USA und Australien – ein. Kirsch präsentiert auch neue Einsichten zur viel diskutierten Beziehung Jungs zum Nationalsozialismus und Judentum. Dieses Buch spricht nicht nur das berufliche Interesse der in der Analyse Tätigen an, sondern ist ein Muss für alle, die sich mit Jung beschäftigen.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Einleitung

Vorwort von Peter Homans

Danksagung

Abkürzungen

Einführung
1. Die Analytische Psychologie in Zürich
2. Die Rolle der Psychologischen Clubs
3. Die Analytische Psychologie in Großbritannien
4. Die Analytische Psychologie in New York
5. Die Analytische Psychologie in Nordkalifornien
6. Die Analytische Psychologie in Südkalifornien
7. Die Entwicklungen in den Vereinigten Staaten und in Kanada nach 1970
8. Die Analytische Psychologie in Deutschland
9. Die Analytische Psychologie in Italien
10. Die Analytische Psychologie in Frankreich
11. Die Analytische Psychologie in den kleineren europäischen Ländern
12. Die Analytische Psychologie in Israel
13. Die Analytische Psychologie in Australien und Neuseeland
14. Die Analytische Psychologie in Lateinamerika
15. Die Analytische Psychologie in Südafrika
16. Die Analytische Psychologie in Russland und den osteuropäischen Ländern
17. Neu entstehende Gruppen in Asien
18. Die International Association for Analytical Psychology
19. Die Geschichte des Sandspiels
20. Beobachtungen und Schlussfolgerungen
21. Literatur