Gisela Hajek

Die schwangere Psychoanalytikerin (PDF-E-Book)

Zur Bedeutung der weiblichen Potenz in der Psychotherapie

Cover Die schwangere Psychoanalytikerin  (PDF-E-Book)

EUR 42,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

ca. 300 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2024

ISBN-13: 978-3-8379-6148-5, Bestell-Nr.: 6148

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837961485
Durch eine Schwangerschaft der Psychoanalytikerin verändern sich das Setting und die Dynamiken innerhalb der Therapie. Die spezifischen, häufig intensiven Auswirkungen dieser Veränderungen für Psychoanalytikerin und Patient*in können konstruktiv nutzbar werden, wenn der Psychoanalytikerin die Möglichkeiten und Bedeutungen dieser Veränderungen bewusst sind. Dennoch haben Schwangerschaft und eine eigenständige weibliche Entwicklungstheorie bislang wenig Eingang in psychoanalytische Theorien gefunden.

Gisela Hajek veranschaulicht, was es bedeutet, als Psychoanalytikerin schwanger zu sein. Der Tradition psychoanalytischer Theoriebildung folgend zeigt sie anhand des Zustandes von Schwangerschaft auf, wie die Bedeutung weiblicher Potenz auf theoretischer Ebene denkbar und auf praktisch-therapeutischer Ebene nutzbar werden kann. Mit Die schwangere Psychoanalytikerin leistet sie einen enttabuisierenden und aufklärerischen Beitrag zur feministischen Psychoanalyse.

Rezensionen

[ einblenden ]

Scharf Links. Die ›neue‹ linke online Zeitung, 18. Februar 2024

Rezension von Michael Lausberg

»[E]in erster Einstieg in ein wenig beleuchtetes Thema, das die Veränderungen durch Schwangerschaft sowohl bei Fachfrau als auch Patient*innen eingehend beschreibt…«