Hagen Fried

Vom Vierzum Fünf-Faktoren-Modell. Arbeitshypothesen zum Faktor »LEITUNG« (PDF-E-Book)

Themenzentrierte Interaktion 2014, 28(1), 81-88

Cover Vom Vierzum Fünf-Faktoren-Modell. Arbeitshypothesen zum Faktor »LEITUNG« (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

8 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2014

Bestell-Nr.: 28195

Wegen ihrer Einwirkung auf das Gruppengeschehen könnte man die Leitung in der TZI auch als 5. Faktor bezeichnen. Das gebräuchliche 4-Faktoren-Modell behandelt die Leitung nicht adäquat, wenn es den Platz der Leitung über die ICH-Ecke definiert. Es besteht dabei nämlich die Gefahr, dass die Leitung dadurch auf den personalen Aspekt, auf die Persönlichkeiten der Leiter reduziert wird.Was hierdurch zu kurz kommt, ist der funktionale Aspekt der Leitung. Zur Behebung dieses blinden Flecks in der Theoriebildung der TZI wird ein 5-FaktorenModell, mit der Leitung als zusätzlichem Faktor, vorgeschlagen und skizzenhaft erläutert.

Abstract:
Due to its influence on what happens within groups, group leaders could also be referred to as the «Fifth Factor” in TCI.The traditional Four-Factor-Model does not do justice to group leadership when it defines the place of leaders over or via the «I” – corner. The danger is that leadership may be reduced to the personal aspect, i. e. to the personalities of the group leaders.What is missing here is the functional aspect of leadership. In order to overcome this blind spot in the generation of TCI theory, a Five-FactorModel, with group leadership as an additional factor, is proposed and sketched out.