Markus Moog

Selbstleitung, Glück und gelingendes Leben. Überlegungen zu einem philosophischen Hochschulseminar (PDF-E-Book)

Themenzentrierte Interaktion 2013, 27(1), 36-44

Cover Selbstleitung, Glück und gelingendes Leben. Überlegungen zu einem philosophischen Hochschulseminar (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

9 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2013

Bestell-Nr.: 28169

Im folgenden Artikel beschäftige ich mich mit dem Zusammenhang von Glück, gelingendem Leben und Themenzentrierter Interaktion. Ausgangspunkt ist hierbei eine Lehrveranstaltung, die ich im Fachbereich Philosophie an einer Fachhochschule für Soziale Arbeit geleitet habe. In der behandelten Seminareinheit ging es u.a.um die Frage,welcheVorstellungen eines gelingenden Lebens mit den beiden Postulaten der TZI verbunden sind.Wer der Empfehlung des Chairperson-Postulats folgt, nimmt sich vor, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Dass dies notwendig glücklich macht, ist unwahrscheinlich. Ähnlich unwahrscheinlich ist aber, dass ein glückliches Leben ohne jede Form von Selbstbestimmung möglich ist.

Abstract:
The present article deals with the correlation between happiness, a succeeding life and Theme-Centered Interaction. My point of departure is a class taught at the Philosophy Department of a College for Social Work. In the unit I refer to, we discussed, inter alia, the question as to which ideas of a succeeding life are linked to the two TCI-postulates.Whoever follows the recommendation of the Chairperson Postulate will resolve to lead a self-determined life. However, it is improbable that this will inevitably result in happiness. But it is just as improbable that a happy life can be achieved in the absence of any form of self-determination.