Walter Zitterbarth

Von der Bedeutung des Glücks (PDF-E-Book)

Themenzentrierte Interaktion 2013, 27(1), 9-18

Cover Von der Bedeutung des Glücks (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

10 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2013

Bestell-Nr.: 28165

Denkt man bei »Glück« nicht nur an euphorische Gefühlsaufwallungen von kurzer Dauer, sondern an das Glück eines gelingenden Lebens, so wird Glück zu einem wichtigen Bestandteil eines jeglichen Lebensentwurfs.Was der Zulassung eines solchen Gedankens entgegensteht, ist oftmals die Vermutung, dass das Streben nach Glück zwangsläufig auf Kosten der Moral gehen müsse.Verabschiedet man sich von dieser Idee – wofür sich gute Gründe ins Feld führen lassen – und betrachtet Glück und Moral eher unter demVorzeichen »Sowohl-Als auch« statt »EntwederOder«, so kann gerade die TZI einen wichtigen Beitrag für das Verständnis wie die Einübung dieser dialektischen Einheit der Gegensätze von Glück und Moral liefern wie am Ende dieser Überlegungen gezeigt werden soll.

Abstract:
If Glück, or happiness, reminds us not only of short-lived, euphoric emotional outbursts, but also refers to the joy and contentment derived from a succeeding life, then happiness is a significant component of any life script.Acceptance of such thoughts is often hindered by the assumption that our quest for happiness is inevitably carried out at the expense of our morals. If we say farewell to this idea – and there are good reasons that speak in favor of doing so – and consider happiness and morals to be complementary rather than mutually exclusive, then TCI is in the best possible position to provide an important contribution to understanding and exercising this dialectic unit of opposites that are happiness and morals – as this article intends to show.