Martin Schott

Das Messerattentat. Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen in der Forensik (PDF-E-Book)

Psychotherapie und Sozialwissenschaft 2010, 12(2), 45-58

Cover Das Messerattentat. Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen in der Forensik (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

14 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2010

Bestell-Nr.: 24058

Zusammenfassung:
Anhand einer Fallgeschichte über einen forensischen Patienten, der eine Frau auf der Straße mit einem Messer angestochen hatte, werden Behandlungsprobleme u.a. der Gestaltung einer therapeutischer Beziehung, der Objektkonstanz, der Übertragung und Gegenübertragung, der seelischen Struktur und der Rolle der Institution diskutiert.

Stichworte:
Therapeutische Beziehung, Objektkonstanz. seelische Struktur.

Abstract:
The author describes the psychotherapy with a man who had stabbed a woman and was referred to a secure psychiatric facility under court order. He focuses on the development of the therapeutic alliance, on the importance of long-lasting therapeutic relations, and on transference and counter transference. Finally he discusses issues of psychic structure and of the role the institution plays for successful treatment

Keywords:
therapeutic alliance, forensic psychotherapy, psychic structure