Dorett Funcke

Der unsichtbare Dritte. Ein Beitrag zur psychohistorischen Dimension der Identitätsfindung am Beispiel der Spendersamenkinder (PDF-E-Book)

Psychotherapie und Sozialwissenschaft 2009, 11(2), 61-98

Cover Der unsichtbare Dritte. Ein Beitrag zur psychohistorischen Dimension der Identitätsfindung am Beispiel der Spendersamenkinder (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

Erschienen im November 2009

Bestell-Nr.: 24050

In dem Beitrag geht es um die erste Generation von heute erwachsenen Kindern, die in den 80er Jahren durch eine anonyme Samenspende gezeugt worden sind. Es wird anhand von drei Fallbeispielen gezeigt, dass ein technisch vermittelter Lebensanfang, ein Hervorgehen aus einem Erzeugungsakt, hinter dem keine gemeinsame Lebenspraxis steht bzw. der auf keinem gemeinsamen Liebesverhältnis aufruht, den Identitätsbildungsprozess beeinträchtigt. Ein allgemeiner Schluss, der auf Grundlage der Erkenntnisse aus der Materialanalyse gezogen wird ist, ein Plädoyer fur eine Familiensoziologie, die die Leiblichkeit als eine außerordentlich substanzielle Basis fur familiale Beziehungen anerkennt.

Stichworte: heterologe Insemination, Spendersamenkinder, Identität, Fallrekonstruktion (case reconstruction), Familiensoziologie, objektive Hermeneutik

Keywords: Heterologous insemination, children conceived through AI, identity, case reconstruction, sociology of the family, objective hermeneutics