Bruno Hildenbrand

Die Stellung des Klinischen Soziologen zwischen Wissenschaft und Lebenspraxis (PDF-E-Book)

Psychotherapie und Sozialwissenschaft 2009, 11(2), 7-26

Cover Die Stellung des Klinischen Soziologen zwischen Wissenschaft und Lebenspraxis (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

Erschienen im November 2009

Bestell-Nr.: 24048

Auf einem Kontinuum zwischen Distanz in der Nähe zur gesellschaftlichen Praxis und Nähe zur gesellschaftlichen Praxis in der Distanz wird die Klinische Soziologie als eine Herangehensweise an den Transfer wissenschaftlichen Wissens in die gesellschaftliche Praxis bestimmt, welche dadurch gekennzeichnet ist, dass die (professionelle) Praxis selbst die Themen vorgibt, ohne dass die Klinische Soziologie dadurch ihre Distanz zur Praxis aufgibt. Unterschiedliche Ansätze der Klinischen Soziologie im engeren Sinne (Wirth, Bourdieu, Oevermann, Strauss) werden skizziert.

Stichworte: Wissenstransfer, Wissenschaft und Lebenspraxis, Professionen

Keywords: Transfer of knowledge, theory and practice, professionalization