Günther Bittner

Aus unbewussten Gründen handeln? (PDF-E-Book)

Psychotherapie und Sozialwissenschaft 2006, 8(2), 83-100

Cover Aus unbewussten Gründen handeln? (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

Erschienen im Dezember 2006

Bestell-Nr.: 24021

In Anmerkungen zu einem Beitrag von R. Bittner zur Frage der Bewusstheit bzw. Unbewusstheit von Handlungsgründen (im gleichen Heft) wird die dort erörterte Frage allgemeiner gestellt: Was macht Menschen handeln? Bestimmte neuronale Erregungen, sagen die Neurowissenschaftler. Zustände, Ereignisse in der Welt sagt Bittner. Demgegenüber wird die Ansicht vertreten, dass Situationen, in denen Personen sich befinden, teilweise unbewusste Kontexte, in denen sie sich bewegen, sie handeln machen. Die Psychoanalyse ist freilich bis heute noch weit von einer Handlungstheorie entfernt: sie hat lediglich einzelne Typen dysfunktionalen Handelns erörtert (Fehlhandlungen, Agieren, Übertretung von Verboten und Tabus), in denen ein Spalt »aufklafft« (Lacan) und Unbewusstes sichtbar wird.

Stichworte: Verhalten, Unbewusstes, Intention, Psychoanalytische Theorie

Keywords: Behavior, Unconscious (Personality Factor), Intention, Psychoanalytic Theory