Fanny Déchanet-Platz

Der Schlaf und die Träume in »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« (PDF-E-Book)

Proust als Leser von Alfred Maury

Cover Der Schlaf und die Träume in »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

19 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2021

Bestell-Nr.: 40528

DOI: https://doi.org/10.30820/0075-2363-2021-1-195
Wenngleich Freud keinen Einfluss auf Proust nehmen konnte, war die Schrift Le sommeil et les rêves von Alfred Maury maßgeblich daran beteiligt, wie der Schlaf und die Träume in À la recherche du temps perdu dargestellt werden. Ähnlichkeiten zwischen den beiden Werken lassen sich bei der Orchestrierung des Schlafes und des Einschlafprozesses nachweisen, bei der Verbindung psychologischer und physiologischer Analyseelemente (die für Maurys Vorgehensweise kennzeichnend ist) sowie daran, dass an bestimmten Traumphänomenen, insbesondere dem der Erinnerung, festgehalten wird.

Abstract:
Although Proust could not have been influenced by Freud, Alfred Maury’s book Le sommeil et les rêves has been decisive for him in the portrait of sleep and dreams in À la recherche du temps perdu. We can find similarities between the two works: the orchestration of sleep, of the slumber process, a combination of psychological and physiological analysis (which is a distinctive feature of Maury’s work), the insistence on particular onirical phenomena and, most importantly, the memory experience.