Annette Greiner

Tabus in der schulischen Inklusion. Was kann Supervision in der Schule zur Weiterentwicklung der Professionalität beitragen? (PDF-E-Book)

Supervision Jhg: 36, 2 (2018), 18-23

Cover Tabus in der schulischen Inklusion. Was kann Supervision in der Schule zur Weiterentwicklung der Professionalität beitragen? (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

6 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im April 2018

Bestell-Nr.: 33533

Was geschieht, wenn Umwälzungen im System Schule an bisher tabuisierten Gefühlen von Lehrkräften und Schulleitungen rütteln? Der gesellschaftliche und schulpolitische Druck auf die Akteur_innen in der Schule, aber auch die eigenen moralischen Ansprüche, Inklusion umzusetzen und Ausgrenzung zu vermeiden, führen zu einer Konfrontation mit bisher tabuisierten Gefühlen bei vielen Lehrkräften. Werden die Menschen in diesen Phasen sich selbst überlassen, wird Weiterentwicklung auf persönlicher wie institutioneller Ebene blockiert. Erst die Auseinandersetzung mit bedrohlichen Gefühlen sowie die Akzeptanz von Grenzen ermöglicht ein Sich-Öffnen für die Herausforderungen im Kontext der Inklusion. Supervision in der Schule mit einem Fokus auf die psychodynamischen Prozesse kann hier wertvolle Beiträge leisten.