Astrid Kunze, Karsten Krauskopf, Anke Mühle

Und dann kommt Corona … (PDF-E-Book)

Erfahrungen mit Veränderungen in der Familienberatung nach den Pandemiemaßnahmen im Frühjahr 2020

Cover Und dann kommt Corona … (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

15 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2021

Bestell-Nr.: 29180

DOI: https://doi.org/10.30820/1616-8836-2021-1-85
In der Beratung von Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern begegnen wir bekanntermaßen der Herausforderung, neben äußeren die inneren Konflikte der jungen Familien in den Blick zu nehmen. Häufig begegnen wir Menschen, die bereits vor dem Übergang zu Elternschaft psychisch belastet sind, aber auch der Übergang selbst und die unmittelbare Anwesenheit eines kleinen Kindes selbst können plötzlich spezifische Herausforderungen darstellen. Im vorliegenden Beitrag versuchen wir nach einer allgemeinen Skizze der psychoanalytisch orientierten Beratungsarbeit im Familienzentrum der Fachhochschule Potsdam anhand von zwei Fallbeispiele zu reflektieren, wie Corona als plötzliches äußeres, real bedrohliches Ereignis in die Beratungen einwirkt. In den Fallbeispielen wird beides deutlich, wie längere Erkenntnisse, die in den vorangehen Beratungen über einen längeren Zeitraum Erkenntnisse gereift sind zur Bewältigung der akuten äußeren Veränderung realer Bedingungen beitragen kann, aber auch wie die »Ghosts in the nursery« plötzlich erneut hervortreten.

Abstract:
When counseling parents with infants and young children we regularly face the challenge to address outer as well as inner conflicts. Often we meet clients who have experienced mental health issues prior to becoming a parent, however, there are also many who are challenged very specifically by the transition into parenthood and the immediate presence of a young child. In this paper, we make use of material from two cases to illustrate how the sudden emergence of the Corona pandemic might impact ongoing counseling processes. We find both, parents who can, based on the deepening counseling relationship, leverage their growing (self-)understanding, and families who are once again faced with their »ghosts in the nursery« and struggle with the urge to retreat into their own childhood phantasies.