Susi Ajnwojner

»Was gehört zu mir und was kommt von außen?« (PDF-E-Book)

Wenn die Abgrenzung zwischen den Generationen als bedrohlich erlebt wird

Cover »Was gehört zu mir und was kommt von außen?« (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

20 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2021

Bestell-Nr.: 29178

DOI: https://doi.org/10.30820/1616-8836-2021-1-45
Der Beitrag stellt eine Paarund Elternberatung am Jüdischen Psychotherapeutischen Beratungszentrum Frankfurt am Main für Kinder, Jugendliche und Erwachsene e.V. dar. Dabei stehen die Bedeutung von Setting, Übertragungsund Gegenübertragungsgefühlen für den therapeutischen Prozess sowie das Verständnis für die transgenerationelle Weitergabe von Traumata als Folge des Holocaust und von politischer Verfolgung in Südamerika von der Großelternauf die Elternund Kindgeneration im Mittelpunkt. Die Rolle der Tochter als Symptomträgerin kann aufgedeckt und bearbeitet werden.

Abstract:
The article describes the process of a couple and parents counselling at the Jewish Psychotherapeutic Counselling Centre Frankfurt am Main for Children, Youth and Adults. In this context the significance of setting, transmission and countertransference feelings for the therapeutic process and for the understanding of transgenerational transmission of trauma caused by the Holocaust and by political persecution in South-America are highlighted. The role of the child as symptom carrier in the family is revealed and can be addressed in the course of the counselling process.