Frank Arens

»Nicht weinen Johannachen, das mag ich ja gar nicht sehen.« Zum Umgang mit weinenden alten Menschen in der Altenpflege aus diskursanalytischer und diskursethischer Perspektive (PDF-E-Book)

Psychotherapie im Alter 2007, 4(2), 103-117

Cover »Nicht weinen Johannachen, das mag ich ja gar nicht sehen.« Zum Umgang mit weinenden alten Menschen in der Altenpflege aus diskursanalytischer und diskursethischer Perspektive (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

15 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2007

Bestell-Nr.: 20126

Im Rahmen des qualitativ ausgerichteten Forschungsprojekts »Pflegekommunikation« wurden Handlungssituationen zwischen Pflegenden und weinenden alten Menschen in der Altenpflege beobachtet und vor dem Hintergrund der Theorie kommunikativen Handelns und des Ansatzes zum Umgang mit Emotionen in der Interaktion analysiert. Es sind insbesondere die Situationen einer genaueren Analyse unterzogen worden, in denen alte Menschen geweint haben. Das analysierte Material beinhaltet 15 Beobachtungsprotokolle aus drei klinischen Stationen, fünf Wohnbereichen in zwei stationären Altenpflegeeinrichtungen und zwei Pflegegruppen eines ambulanten Pflegedienstes. Als Fazit der Untersuchung lässt sich feststellen, dass Pflegende häufig nicht direkt auf weinende alte Menschen eingehen, sondern diese ignorieren bzw. nicht angemessen darauf reagieren. Der Umgang mit Emotionen entspricht dabei selten den Bedürfnislagen alter Menschen.

Stichworte: Altenpflege, Pflegeheime, Weinen, Geriatrische Patienten, Krankenpflegepersonal, Interpersonale Kommunikation, Geriatrie, Gerontopsychologie

Keywords: Elder Care, Nursing Homes, Crying, Geriatric Patients, Nurses, Interpersonal Communication, Geriatrics, Geropsychology