Johannes Giesinger

Autonomie und Verletzlichkeit

Der moralische Status von Kindern und die Rechtfertigung von Erziehung

Cover Autonomie und Verletzlichkeit

EUR 23,80

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: transcript

218 Seiten, Broschur, 152x228x17 mm

Erschienen im März 2019

ISBN-13: 978-3-8994-2795-0, Bestell-Nr.: 105575

Klappentext (transcript):

Drei Fragen stehen im Zentrum dieser Studie: Erstens wird nach dem moralischen Status von Kindern gefragt, zweitens nach dem angemessenen Verständnis der Begriffe »Kind« und »Kindheit« sowie drittens nach der Legitimität pädagogischer Eingriffe. Pointierte Antworten auf diese - untereinander eng verknüpften - Fragestellungen werden im Rahmen einer eigenständigen Argumentation entwickelt, die sich an den aktuellen Debatten der angelsächsischen Ethik und Erziehungsphilosophie orientiert. So entsteht eine philosophisch präzise und doch leicht lesbare Einführung in die Ethik pädagogischen Handelns.

Autoren-Informationen:

Johannes Giesinger (Dr. phil.) studierte Philosophie und Pädagogik an der Universität Zürich und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit ethischen Fragen von Erziehung und Bildung.

Schlagworte:

Beziehung (psychologisch, sozial) / Eltern u. Kind; Eltern-Kind-Beziehung; Kind / Eltern-Kind-Beziehung; Pädagogik / Theorie, Philosophie, Anthropologie; Sozialarbeit; Soziologie; Soziologie / Familie, Jugend, Alter