Sven Lewandowski

Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung

Cover Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung

EUR 26,80

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: transcript

340 Seiten, Broschur, 137x228x24 mm

Erschienen im November 2017

ISBN-13: 978-3-8994-2210-8, Bestell-Nr.: 101382

Klappentext (transcript):

Die Sexualwissenschaft leidet nicht an einem Mangel an empirischem Material, wohl aber an einer unzureichenden gesellschaftstheoretischen Fundierung. Der neueren soziologischen Systemtheorie mangelt es hingegen nicht an theoretischen Konzepten, wohl aber an Studien zum Thema Sexualität. Mit Hilfe des systemtheoretischen Analyseinstrumentariums und unter Bezugnahme auf den aktuellen sexualwissenschaftlichen Diskurs zeigt Sven Lewandowski, daß sich »Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung« als autopoietisch operierendes System ausdifferenziert hat. Die vorliegende Analyse des modernen Sexualitätssystems macht einerseits systemtheoretisches Denken für die Sexualwissenschaft fruchtbar und erschließt andererseits der Systemtheorie ein neues Themengebiet von großer gesellschaftlicher Bedeutung.

Autoren-Informationen:

Sven Lewandowski (Dr. phil.) ist Soziologe und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für Sexualforschung. Er leitet das DFG-Projekt »Die Praxen der Amateurpornographie«. Seine Forschungsschwerpunkte sind Sexualsoziologie, Soziologische Theorie und Systemtheorie.

Schlagworte:

Gesellschaft / Familie, Frau, Sexualität; Gesellschaft / Theorie, Philosophie, Wissenschaften; Sex; Sexualität; Soziologie; Soziologie / Familie, Jugend, Alter; Systemtheorie