Gerhard Wehr

C. G. Jung

Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten

Cover C. G. Jung

EUR 8,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

160 Seiten, Broschur, 115x188x10 mm

Erschienen im Januar 2018

ISBN-13: 978-3-4995-0152-4, Bestell-Nr.: 100368

Klappentext (Rowohlt Taschenbuch):

Wer ist und was will Jung? «Ich bin Arzt, der es mit der Krankheit des Menschen und seiner Zeit zu tun hat und auf Heilmittel bedacht ist, die der Wirklichkeit des Leidens entsprechen. Psychopathologische Untersuchungen haben mich veranlaßt, historische Symbole und Figuren aus dem Staub ihrer Gräber zu erwecken. Ich habe gesehen, daß es nicht genügt, meinen Patienten die Symptome wegzukurieren... Wir brauchen nicht so sehr Ideale als ein wenig Weisheit und Introspektion, eine sorgfältige religiöse Berücksichtigung der Erfahrungen aus dem Unbewußten. Ich sage absichtlich «religiös», weil mir scheint, daß diese Erfahrungen, die dazu helfen, das Leben gesunder oder schöner zu machen oder vollständiger oder sinnvoller zu gestalten, für einen selbst oder für die, die man liebt, genügen, um zu bekennen: es war eine Gnade Gottes.»

Autoren-Informationen:

Gerhard Wehr, geboren 1931 in Schweinfurt. Zunächst Ausbildung zum Diakon, Tätigkeiten im Bereich der kirchlichen Sozialarbeit und der Erwachsenenbildung. 1971 bis 1990 Lehrauftrag an der Diakonenschule in Rummelsberg, danach freier Schriftsteller. Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften; für sein theologisch-publizistisches Schaffen wurde er von der Augustana-Hochschule Neuendettelsau zum Dr. theol. h. c. ernannt. Gerhard Wehr starb 2015 in Schwarzenbruck.
Herausgeber und Autor von Sachbüchern zur Tiefenpsychologie (speziell zur analytischen Psychologie) und zu esoterischen Themen mit dem Schwerpunkt christliche Mystik; Verfasser zahlreicher Biographien - unter anderem über Jakob Böhme, Martin Buber, C. G. Jung und Rudolf Steiner; editorische Arbeiten zum Werk Jakob Böhmes, Meister Eckharts und Rudolf Steiners; zahlreiche Beiträge in internationalen Enzyklopädien und Sammelwerken. Für «rowohlts monographien» schrieb er die Bände über Martin Buber, C. G. Jung, Jakob Böhme, Thomas Müntzer, Paul Tillich und Meister Eckhart.

Schlagworte:

Analyse / Psychoanalyse; Biografie; Erinnerung / Medizin, Psychologie; Helvetia; Jung, Carl Gustav; Psychoanalyse - Psychoanalytiker; Psychoanalytiker ( Psychoanalyse ); Psychotherapie / Psychoanalyse; Schweiz