Sandra Rumpel, Antonia Stulz-Koller, Marianne Leuzinger-Bohleber, Ursula Hauser Grieco (Hg.)

Weiterleben nach Flucht und Trauma

Konzepte für die Arbeit mit besonders vulnerablen Geflüchteten

Cover Weiterleben nach Flucht und Trauma

EUR 39,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Therapie & Beratung

Verlag: Psychosozial-Verlag

325 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im November 2022

ISBN-13: 978-3-8379-3219-5, Bestell-Nr.: 3219

Geflüchtete Kinder, Jugendliche und Mütter mit Kleinkindern sind besonders vulnerabel und benötigen in spezieller Weise psychotherapeutische, psychiatrische und sozialintegrative Hilfe. Die Autor*innen dieses Buches zeigen in einer praxisnahen Darstellung des Modellprojekts aacho, wie bindungs- und entwicklungsorientierte, kultursensible und traumaspezifische therapeutische Herangehensweisen es ermöglichen, den individuellen Bedürfnissen von Geflüchteten zu entsprechen. Es wird deutlich, dass interdisziplinäre Zusammenarbeit, lokale und niederschwellige Vernetzungsangebote sowie Gruppentherapien besonders geeignet sind, um geflüchteten Menschen zu begegnen und sie dort abzuholen, wo sie aufgrund ihrer Biografie und in ihrer aktuellen Lebenswelt stehen. In einer Kombination aus systemischen und psychodynamischen Perspektiven zeigt das Buch neue Wege für die Arbeit mit besonders vulnerablen Geflüchteten auf.

Mit Beiträgen von A. von Ditfurth, U. Hauser-Grieco, B. Hirsbrunner, A. Hofer, S. Hotz, F. Kienzle, B. Küchenhoff, M. Leuzinger-Bohleber, L. Meyer, A. Moreno, F. Omlin, H. Ospelt, M. Ottiger, S. Ruef, G. Rumpel, S. Rumpel, M. Schmuziger, A. Stulz-Koller, A. Trevisan, L. Wade-Bohleber und A. von Wyl

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort der Herausgeberinnen

Teil I: Einführender Teil

1 Trauma, Flucht und Migration als Signaturen unserer Zeit
Eine Einführung
Sanda Rumpel, Antonia Stulz-Koller, Ursula Hauser Grieco & Marianne Leuzinger-Bohleber
1.1 Klimakatastrophe, globale Ungerechtigkeit, Migration und Pandemien – eine fatale Allianz
1.2 Psychoanalytische Konzeptualisierung von Trauma und Migration
1.3 Das aacho-Projekt in Zürich und Zielsetzung des Buchprojektes
1.4 Übersicht über die Beiträge
Literatur

2 Zum Umgang mit Geflüchteten und Migrant*innen in der Schweiz
2.1 Allgemeine Situation in der Schweiz in Zahlen
Gianna Rumpel
2.2 Was es heißt, ein Papierloser zu sein
Marc Schmuziger
2.3 Das Recht auf Gesundheit von Flüchtlingskindern – oder:
Warum die Schweiz für kindgerechte Wohnformen sorgen muss
Sandra Hotz
Literatur

3 Psychoanalytische Konzepte und Erfahrungen in der Betreuung traumatisierter Geflüchteter
Marianne Leuzinger-Bohleber
3.1 Einleitende Anmerkungen
3.2 Trauma, Flucht, Migration und die »große Regression«
3.3 Das STEP-BY-STEP-Projekt – Reflexion einiger Erfahrungen aus der klinischen Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen
3.4 Kurze Zusammenfassung
Literatur

4 Innere und äußere Migrationsprozesse – ethnopsychoanalytische Reflexionen
Ursula Hauser Grieco
4.1 Ethnopsychoanalyse
4.2 Psychodrama
4.3 Erfahrungen aus der Supervision mit der Gruppe family-help
4.4 Vignetten aus meiner Arbeit mit traumatisierten Menschen in verschiedenen Kulturen
Literatur

Teil II: Die aacho-Projekte

1 Einblicke in den klinischen Alltag und den theoretischen Bezugsrahmen der aacho-Projekte
1.1 Entstehungshintergrund und Konzepte der aacho-Projekte
Sanda Rumpel & Antonia Stulz-Koller
1.2 Entwicklungspsychologische, traumaspezifische und transkulturelle Betrachtungsweisen
Sandra Rumpel & Antonia Stulz-Koller
1.3 Heilungsversuche der seelischen Haut der Babys und Unterbrechung der transgenerationalen Weitergabe von Trauma
Antonia Stulz-Koller & Anna von Ditfurth
1.4 Kind sein zwischen den Kulturen: Fragile Selbstentwicklung und die Suche nach Halt und Zugehörigkeit
Barbara Hirsbrunner, Lukas Meyer & Fabienne Omlin
1.5 Frau werden zwischen den Kulturen: Weiblichkeit, besondere Verletzlichkeit, Unterdrückung und Identitätssuche allein geflüchteter Mädchen und junger Frauen
Hannah Ospelt & Sandra Rumpel
1.6 Mann werden zwischen den Kulturen: Männlichkeit, Verletzung im Patriarchat und Identitätssuche allein geflüchteter Jungen und junger Männer
Lukas Meyer, Alberto Moreno & Sandra Rumpel
1.7 Das Projekt »aacho am Tag«: Die interdisziplinäre Verknüpfung von integrativen und medizinischen Therapien, Sozialpädagogik und sozialer Arbeit
Barbara Hirsbrunner, Sandra Rumpel & Antonia Stulz-Koller
1.8 Sozialarbeiterische und sozialpädagogische Ansätze in der Arbeit mit den Jugendlichen und den Familien
Alberto Moreno, Stefanie Ruef, Sandra Rumpel & Antonia Stulz-Koller
Literatur

2 Ergebnisse einer Pilotstudie zum gruppentherapeutischen Angebot aacho für geflüchtete Mütter mit Kleinkindern
Laura Wade-Bohleber, Anina Hofer, Martina Ottiger, Agnes von Wyl, Antonia Stulz-Koller & Sandra Rumpel
2.1 Hintergrund
2.2 Methoden
2.3 Ergebnisse
2.4 Abschließende Diskussion
Literatur

Teil III: Ausgewählte nationale Partnerprojekte

1 Behandlungsangebote für junge Klient*innen mit Fluchterfahrung in einer universitären Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Herausforderungen und Besonderheiten
Frederike Kienzle
1.1 Vorbemerkungen
1.2 Notfallversorgung
1.3 Abklärung und Psychotherapie
1.4 Gruppentherapie
1.5 Aufsuchende Sprechstunde
1.6 Abschließende Bemerkungen
Literatur

2 Prosalute – gesundheitliche Chancengleichheit:
Anlauf- und Beratungsstelle
Bernhard Küchenhoff & Amina Trevisan
2.1 Vorgeschichte
2.2 Herausforderungen und Probleme
2.3 Aufbau einer niederschwelligen Anlauf- und Beratungsstelle
2.4 Ausrichtung der Anlauf- und Beratungsstelle
Literatur

Anhang
Zusammenfassende Konzeption der aacho-Projekte

Die Autor*innen