Simon Forstmeier, Ines Himmelsbach, Eva-Marie Kessler, Reinhard Lindner, Meinolf Peters, Astrid Riehl-Emde, Bertram von der Stein (Hg.)

Psychotherapie im Alter Nr. 63: 50 Jahre danach - die 68er werden alt, herausgegeben von Bertram von der Stein und Meinolf Peters

16. Jahrgang, Nr. 63, 2019, Heft 3

Cover Psychotherapie im Alter Nr. 63: 50 Jahre danach - die 68er werden alt, herausgegeben von Bertram von der Stein und Meinolf Peters

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: Psychotherapie im Alter (ISSN: 1613-2637)

Verlag: Psychosozial-Verlag

125 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im September 2019

Bestell-Nr.: 8266

Was war das eigentlich, dieses 68? Was hat es bedeutet, welche Folgen hat es gehabt? Und vor allem: Hat 68 auch Konsequenzen für das Alter, und zwar sowohl für das Alter als gesellschaftlich beeinflusste Lebensphase als auch für das Alter der Einzelnen? War das Alter bei den 68ern überhaupt einkalkuliert?

Sich an die Vergangenheit zu erinnern und davon zu erzählen, ist eine wesentliche kognitiv-affektive Tätigkeit im Alter. Ist dies nicht nur nostalgisch motiviert, sondern reflexiv und transmissiv ausgerichtet, hat es eine wichtige identitätsbildende Funktion für Ältere, aber auch für die Gesellschaft und die nachfolgende Generation. Viele Zeitzeugen unterschiedlichen Alters und politischer Ausrichtung beanspruchen für 68 die Deutungshoheit. Deswegen polarisiert diese Zeit bis heute. Es gilt daher, kritische Fragen zu stellen und erstarrte Narrative zu hinterfragen.

Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychotherapie-im-alter.de

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Editorial
50 Jahre danach – Die 68er werden alt
Bertram von der Stein & Meinolf Peters

Übersicht
»Time is on my side«
68 und die Folgen
Meinolf Peters

Würdigung
Oskar Negt: Sozialphilosoph der konkreten Utopie
Rolf-Peter Warsitz

Fallbezogene Arbeit
Die Geige als haltgebendes Objekt
Eine Fallgeschichte im Kontext des Sozialistischen Patientenkollektivs (SPK)
Meinolf Peters

Weibliche Perspektiven
Die Identitätskrise der 68er als Schule des Alterns
Gudrun Brockhaus

»Mein Bauch gehörte mir …«
Frauen zwischen Revolte und Anpassung
Stefanie Rosenfeld

Die Wurzeln der Zweiten Frauenbewegung in der Kriegs- und Nachkriegszeit
Eine autobiografisch inspirierte Reflexion
Almuth Sellschopp & Christiane Schrader

Männliche Perspektiven
Menschen der 68er-Bewegung
Eine Spurensuche auf zurückgelegten Wegen
Werner Köpp

Die Krise des konventionellen Christentums
Neue Werte oder Werteverfall?
Bertram von der Stein

Zum Titelbild
Elvira und Kurt oder die Annäherung an Alt-68er
Bertram von der Stein

Buchbesprechungen
Jürgen Grieser (2018) Der Tod und das Leben.
Vergänglichkeit als Chance zur Entwicklung von Lebendigkeit
Meinolf Peters

Jakob Johann Müller (2018) Bindung am Lebensende.
Eine Untersuchung zum Bindungserleben von PalliativpatientInnen und HospizbewohnerInnen
Meinolf Peters

Themenausblick

Veranstaltungshinweise