Hubertus Adam, Christiane Deneke, Georg Romer, Claudia Wlczek (Hg.)

Psychosozial 108: Beziehung - Entwicklung - Nachhaltigkeit: Denkansätze aus Psychoanalyse und Kinder- und Jugendpsychiatrie

(30. Jg., Nr. 108, 2007, Heft II)

Cover Psychosozial 108: Beziehung - Entwicklung - Nachhaltigkeit: Denkansätze aus Psychoanalyse und Kinder- und Jugendpsychiatrie

EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: psychosozial (ISSN: 0171-3434)

Verlag: Psychosozial-Verlag

144 Seiten, Broschur, 165 x 240 mm

Bestell-Nr.: 720

Die Zeitschrift »psychosozial« hat sich die Aufgabe gestellt, die Wechselbeziehungen zwischen der psychischen und sozialen Realität aufzuzeigen. Die Schwerpunktthemen sind in Form verschiedener Fachartikel zusammengestellt. Es finden sich auch thematisch weiter gefasste Beiträge unter dem Stichpunkt »Aus Forschung und Praxis« sowie aktuelle, ausführliche Buchbesprechungen.

Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychosozial.psychosozial-verlag.de

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Schwerpunktthema:
Beziehung - Entwicklung - Nachhaltigkeit: Denkansätze aus Psychoanalyse und Kinder- und Jugendpsychiatrie

Georg Romer: Editorial

Dieter Bürgin: Der Dialog mit dem Kinde

Ilany Kogan: Psychoanalyse im Schatten des Terrors. Die Rolle des Analytikers bei der analytischen Heilung in Zeiten chronischer Krise

Gottfried Fischer: Trauma und Kreativität - Selbstheilungsprozesse in Psychotherapie und Kunst-

Annette Streeck-Fischer: Kreativität, Trauma und der Dritte. Zu den Vorträgen von Gottfried Fischer und Ilany Kogan

Kai von Klitzing: Entwicklungspsychopathologie und Kinderpsychiatrie

Timo D. Vloet, Beate Herpertz-Dahlmann: Langzeitverlauf kinder- und jugendpsychiatrischer Erkrankungen - Risiko der Entwicklung von Persönlichkeitsstörungen

Emil Branik: Diskussion der Vorträge von Frau Prof. Herpertz-Dahlmann und Herrn Prof. von Klitzing: zum Verständnis von Persönlichkeitsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Horst-Eberhard Richter: Kindheit in der postmodernen Gesellschaft:

Aus Forschung und Praxis

Hellmuth Freyberger, Harald J. Freyberger: Ganz normale Männer und ganz normale Familien? Ein Beitrag zur Nazitäter-Psychologie unter Einschluss von zwei Buchrezensionen

Gert Hellerich, Daniel White:
Postmoderne soziale und psychologische Aspekte der Hilfe in der psychosozialen Arbeit

Soheila Pourshirazi:
»Mitreden darf nur, wer da eingetreten ist in die Finsternis« - Über Suizidforen im Internet