Gerd Biermann

* 19.9.1914   † 27.12.2006

Titel: Prof. Dr. med.

Gerd Biermann war Kinderarzt, Psychotherapeut und bedeutender Autor im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychologie. Biermann gilt als Pionier der psychoanalytischen Kinderpsychotherapie und psychohygienischer Reformen. Er war Mitbegründer und erster Leiter des Brühler Instituts für Psychohygiene.
Schon als Medizinstudent war er ein Gegner des Nazi-Regimes. Er wurde zunächst Pathologe, um dann eine pädiatrische Facharztweiterbildung zu absolvieren. Psychoanalytiker wurde er u.a. bei Alexander Mitscherlich in Heidelberg, bevor er in München die erste psychosomatische Abteilung an einer Universitäts-Kinderpoliklinik entwickelte. Zugute kam ihm ein längerer Aufenthalt als erster deutscher Kinderarzt an Anna Freuds berühmter Hampstead-Klinik in London.
Das »rooming-in«, die gemeinsame Aufnahme von Müttern - oder auch Vätern - mit ihren Kindern im Krankenhaus, vor 40 Jahren nur in Ausnahmefällen möglich, wurde von ihm entwickelt und propagiert. 
1977 gründete er nach dem »Brühler Modell«, in dem die entscheidenden Erfahrungen mit dem Brühler Institut auch in der Fortbildung umgesetzt wurden, die Ärztliche Akademie für Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen, die bis heute nahezu 1000 Kinderärzte sowie Kinder- und Jugendlichenpsychiater zu Psychotherapeuten ausgebildet hat. 

Das von ihm herausgegebene Handbuch der Kinderpsychotherapie galt lange zeit als Standardwerk.

Portrait Gerd Biermann

Alle über uns beziehbaren Titel von Gerd Biermann:

Handbuch der KinderpsychotherapieGerd Biermann
Handbuch der Kinderpsychotherapie
Band 4
EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage