Joseph Kleinschnittger, Ines Weirauch, Corinna Schadenberg

Psychoanalytisch-beziehungsdynamisch geleitete therapeutische Interventionen im sozialen Feld (PDF-E-Book)

Psychoanalytische Familientherapie 2005, 6(1), Nr. 10, 5-47

Cover Psychoanalytisch-beziehungsdynamisch geleitete therapeutische Interventionen im sozialen Feld (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

42 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2005

Bestell-Nr.: 29047

Mit Beginn des Jahres 1991 löste das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) das deutsche Jugendwohlfahrtsgesetz ab. Es ergänzte den bis dato eher eingreifend- sanktionierenden Charakter des gesetzlichen Auftrags öffentlicher Kinder- und Jugendhilfe um einen beratend-unterstützenden Aspekt. Der Weg war damit frei für die Entwicklung einer ganzen Palette von Interventions- und Hilfeformen zwischen Erziehungsberatung und öffentlicher Heimerziehung. Einige waren durch die Erfahrungen amerikanischer, skandinavischer und deutscher Gemeinwesenarbeitsprojekte in sozial randständigen Stadtteilen (meist Vorstädte oder Slums) in den 60er und 70er Jahren schon entwickelt und praktisch erprobt. Psychoanalytisch orientierte Familien- und Sozialtherapeuten hatten an dieser Pionierarbeit wesentlichen Anteil, in Deutschland vor allem H.-E. Richter. Ich selbst hatte Anfang der 80er Jahre anlässlich einer Studienreise nach Schweden Gelegenheit, meine eigenen Erfahrungen aus der Arbeit in einem sozialen Brennpunkt einer deutschen Universitätsstadt mit der in Schweden schon weiter fortgeschrittenen Entwicklung zu vergleichen. Öffentliche Jugendhilfe nutzte dort schon damals konsequent die Erkenntnisse der sich rasch entwickelnden psychoanalytischen Paar- u. Familientherapie.