Karsten Hank, Gunnar Andersson, Ann-Zofie Duvander, Michaela Kreyenfeld, C. Katharina Spieß

Öffentliche Kinderbetreuung und individuelle Fertilitätsentscheidungen in Deutschland und Schweden (PDF-E-Book)

psychosozial 95 (2004), 47-57

Cover Öffentliche Kinderbetreuung und individuelle Fertilitätsentscheidungen in Deutschland und Schweden (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

11 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Juni 2004

Bestell-Nr.: 25935

Im Vergleich zwischen Deutschland und Schweden wird der Zusammenhang zwischen öffentlicher Kinderbetreuung und individuellem Geburtenverhalten in zwei sehr unterschiedlichen wohlfahrtsstaatlichen und demographischen Kontexten analysiert. Auf der Basis von Mikrodaten und Informationen über die regionale Versorgung mit öffentlicher Kinderbetreuung werden für die zweite Hälfte der 1990-er Jahre Übergangswahrscheinlichkeiten für die Geburt eines Kindes in beiden Ländern geschätzt. Es zeigt sich, dass weder in Deutschland noch in Schweden regionale Unterschiede in der Verfügbarkeit von Betreuungseinrichtungen einen wesentlichen Beitrag zur Erklärung des individuellen Geburtenverhaltens liefern. Dieser Befund verweist auf die Notwendigkeit, spezifische familienpolitische Maßnahmen und Institutionen im Kontext des gesamten wohlfahrtsstaatlichen Arrangements eines Landes zu analysieren.

Stichworte: Geburtenrate, Kinderbetreuung, Fruchtbarkeit, Demographische Merkmale, Elternschaft, Politische Themen (aktuelle Ereignisse)

Keywords: Birth Rate, Child Care, Fertility, Demographic Characteristics, Parenthood Status, Political Issues