Reinhard Plassmann

Körper sein und Körper haben

Zum Verhältnis von Körper, Leib und Psyche am Beispiel von Kopfschmerzen, selbstverletzendem Verhalten und artifiziellen Krankheiten

Cover Körper sein und Körper haben

EUR 34,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Therapie & Beratung

Verlag: Psychosozial-Verlag

318 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im August 2016

ISBN-13: 978-3-8379-2583-8, Bestell-Nr.: 2583

Das vorliegende Buch umfasst Arbeiten zum Thema Körperpsychologie, zur Kopfschmerzkrankheit, zu artifiziellen Erkrankungen und selbstverletzendem Verhalten. Reinhard Plassmann bietet aus psychosomatischer und psychoanalytischer Perspektive einen fundierten Überblick über diese Krankheitsbilder und ihre Behandlung.

Plassmann gliedert sein Buch in drei Teile. Im ersten Abschnitt widmet er sich dem Thema Körperpsychologie. Das Zusammenspiel zwischen körperlichen Vorgängen ist das basale Thema von Psychosomatik und Psychotherapie. Im zweiten Teil geht es um die Kopfschmerzkrankheit. Diese verdient mehr wissenschaftliches und klinisches Interesse, weil sie häufig auftritt und bei Betroffenen für hohen Leidensdruck sorgt. Der dritte Teil handelt von der Artefaktkrankheit und verwandten Krankheitsbildern. Diese stellen BehandlerInnen wegen der enormen Destruktivität vor große Herausforderungen.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort

Teil I: Körperpsychologie

Organwelten: Grundriss einer analytischen Körperpsychologie
Grundriss einer analytischen Körperpsychologie am Beispiel der Artefaktkrankheit
Von der Psychosomatik zur Körperpsychologie
Der schwierige Patient
Ein medizintheoretischer Ansatz
Verletzungen der körperlichen und seelischen Integrität im Rahmen von Krebserkrankungen
Schwierigkeiten stationärer Asthmabehandlung
Borderline-Struktur und schmerzhafte Hautblutungen
Ein Fall von Gardner-Diamond-Syndrom

Teil II: Kopfschmerzkrankheit

Kopfschmerz und Wahrnehmung
Psychoanalyse des Kopfschmerzes
Der psychische Sinn der Kopfschmerzkrankheit
Allgemeine und spezielle Perspektiven der Kopfschmerzentstehung

Teil III: Artefaktkrankheit

Die heimliche Selbstmisshandlung
Eine psychosomatische Krankheit
Psychoanalyse desMimikry-Phänomens
Psychoanalyse der Selbstbeschädigung
Artifizielle Krankheiten
Über die Behandlung einer Artefaktpatientin
Die Biografie des Artefaktpatienten
Psychotherapie mit Artefaktpatienten
Selbstbeschädigung: Psychoanalyse artifizieller Krankheiten

Textnachweis

Rezensionen

[ einblenden ]

Psychotherapie im Dialog, 18. Jahrgang, Heft 3, 2017

Rezension von Katharina Gladisch

»Das sehr empfehlenswerte Buch ist kompakt und leicht zu lesen und bietet einen guten Einstieg in und Überblick über das Thema. Für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ist es für die Praxis sehr hilfreich, da die Einbettung der Theorie in den Arbeitsalltag sehr gut und anschaulich gelingt…« [mehr]

www.frauenberatenfrauen.at

Rezension von Bettina Zehetner

»Reinhard Plassmann ist einer der Pioniere der psychosomatischen und psychotherapeutischen Medizin in Deutschland. Mit seinem psychoanalytischen Blick erhellt er das Beziehungsgeschehen zwischen Patient_in und Psychotherapeut_in und verdeutlicht die Vielfalt der Bedeutungen, für die der Körper mit seinen kreativen Symptomen stehen kann…« [mehr]