Hans Studer

Buchbesprechung: Anne-Dore Stein: Die Verwissenschaftlichung des Sozialen. Wilhelm Polligkeit zwischen individueller Fürsorge und Bevölkerungspolitik im Nationalsozialismus. VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden 2009 (PDF-E-Book)

Behindertenpädagogik 2011, 50(1), 80-80

Cover Buchbesprechung: Anne-Dore Stein: Die Verwissenschaftlichung des Sozialen. Wilhelm Polligkeit zwischen individueller Fürsorge und Bevölkerungspolitik im Nationalsozialismus. VS Verlag für Sozialwissenschaften. Wiesbaden 2009 (PDF-E-Book)

EUR 1,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

1 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2011

Bestell-Nr.: 23180

»Gegenstand dieser Untersuchung ist es, anhand der Analyse der Leitlinien des beruflichen Handelns von Wilhelm Polligkeit (1876–1960) seine bisher nicht erforschten konkreten sozialplanerischen Aktivitäten im Nationalsozialismus vor dem Hintergrund seiner Biographie zu spiegeln« (S. 13). Was die Autorin hier einleitend ganz zurückhaltend als Gegenstand ihrer Arbeit formuliert, zeigt sich bei der Lektüre als der seltene Fall einer Arbeit, in der dialektisches Denken nicht einfach propagiert, sondern im Verlauf des Forschungsprozesses realisiert wird.