Volkmar Baulig

Hyperaktivität in systemischer Sicht (PDF-E-Book)

Behindertenpädagogik 2003, 42(1-2), 54-73

Cover Hyperaktivität in systemischer Sicht (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

20 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2003

Bestell-Nr.: 23002

Nach kritischen Bemerkungen zum Umgang mit dem Hyperaktivitätsphänomen in der Medizin werden systemische Dimensionen erläutert, die mit hyperaktivem Verhalten in einem Rückkoppelungsprozess stehen: die makrosystemische Ebene der Gesellschaft als globale Vorgabe für hyperaktives Verhalten, das System Familie als Sozialisationsinstanz hyperaktiven Verhaltens, innersystemische Abläufe und Befindlichkeiten beim hyperaktiven Kind, die Schule als zumeist verstärkendes System hyperaktiven Verhaltens. Vor dem Hintergrund der Annahme, dass hyperaktives Verhalten einen sinnvollen und erfahrungsbedingten Bewältigungsversuch darstellt, werden verschiedene Aspekte beschrieben, die im pädagogisch-therapeutischen Kontakt mit hyperaktiven Kindern berücksichtigt werden sollen. Im Einzelnen werden das Herstellen einer systemischen Balance, die Intensivierung von Grenzziehung und Strukturierung, das Ermöglichen von Elementarisierung, das Angebot basaler Beziehungsarbeit, die Anbahnung von Polarität, die Entfaltung der Ausdrucksdimensionen, die Beachtung der energetischen Dimension, das Sich-Rückversichern sowie die Wahrnehmung von Besonderheiten und Ressourcen erläutert.

Stichworte: Hyperkinese, Systemtheorie, Systeme, Sonderpädagogik, Therapie

Keywords: Hyperkinesis, Systems Theory, Systems, Special Education, Treatment